Samuel Umtiti kühlt ManUnited-Gerüchte ab: "Wollte zeigen, wie sehr ich Barca liebe"

Zuletzt wurde Umtiti ein Transfer in die Premier League nachgesagt. Nach dem CL-Spiel gegen Rom äußert der Barca-Star seine Liebe zu den Katalanen.

Verteidiger Samuel Umtiti vom FC Barcelona hat nach dem Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse gegen die Roma (4:1) seine Zufriedenheit beim katalanischen Spitzenklub zum Ausdruck gebracht und damit die wabernden Wechselgerüchte um seine Person deutlich abgekühlt.

Am zwischenzeitlichen 2:0 gegen die Giallorossi war Umtiti direkt beteiligt und deutete beim anschließenden Jubel auf das Emblem Barcas. "Es ist ein Jubel, wie jeder andere auch. Ich wollte damit zeigen, wie sehr ich diesen Klub liebe", sagte der der Abwehrspieler später bei beIN Sports.

Umtiti: Ausstiegsklausel von 60 Millionen Euro "ist niedrig"

In den vergangenen Wochen war der französische Nationalspieler unter anderem mit dem englischen Spitzenklub Manchester United in Verbindung gebracht worden. "Es ist nicht nur ManUnited, auch andere Vereine sind hinter mir her", sagte Umtiti kürzlich dazu.

Der 24-Jährige kann Barcelona für die festgeschriebene Ablöse von 60 Millionen Euro verlassen. Diese Klausel führte maßgeblich zu den Spekulationen um seine Person. Umtiti sagte: "Meine Ausstiegsklausel ist niedrig. Aber das ist nicht das, worüber ich mir Gedanken mache. Ich konzentriere mich auf das Geschehen auf dem Platz."

Barca-Coach Ernesto Valverde hofft derweil, dass die Verhandlungen mit Umtiti über eine Vertragsverlängerung trotz aktuellen Stillstands erfolgreich sein werden: "Ich weiß, dass er hier sehr glücklich ist und auch wir zufrieden mit ihm sind. Wir hoffen, dass die Verhandlungen gut laufen und er noch lange hier sein wird."