Sampdoria düpiert Juventus - Neapel enteilt

Sampdoria schockt Juventus

Titelverteidiger Juventus Turin hat in der italienischen Meisterschaft einen empfindlichen Rückschlag erlitten.

Mit Sami Khedira, aber nach wie vor ohne dessen wiedergenesenen Weltmeisterkollegen Benedikt Höwedes unterlag der Doublegewinner im Spitzenspiel der 13. Runde in der Serie A 2:3 (0:0) bei Sampdoria Genua und liegt dadurch bereits vier Punkte hinter Spitzenreiter SSC Neapel (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen).

Tabellenführer Napoli hatte bereits am Vortag 2:1 (1:0) gegen den AC Mailand gewonnen.

Die Highlights aus Italien, Frankreich und Spanien am Montag ab 19.45 Uhr in Goooal! - Das internationale Fußball Magazin im TV auf SPORT1

Buffon auf der Bank

Juventus, das auch ohne die nach dem Debakel in der WM-Qualifikation aus der Nationalmannschaft zurückgetretenen Gianluigi Buffon und Andrea Barzagli antrat, wurde zu keiner Zeit seiner Favoritenrolle gerecht.

Der 39-jährige Buffon, der auf den Tag 22 Jahre zuvor im Trikot von AC Parma sein Debüt in der Serie A gefeiert hatte, sah auf der Bank die besseren Chancen aufseiten der Gäste. (Ergebnisse/Spielplan der Serie A).

Juve macht es in Nachspielzeit spannend

Duvan Zapata (52.), Lucas Torreira (71.) und Gianmarco Ferrari (79.) besiegelten folgerichtig nach der Pause die zweite Saisonniederlage des Rekordchampions.

Die Treffer von Gonzalo Higuaín (90.+1/Foulelfmeter) und Paulo Dybala (90.+4) in der Nachspielzeit kamen für die Gäste zu spät. (Tabelle der Serie A).

Roma gewinnt Stadtderby

Bereits am Samstag hatte AS Rom das 47. Derby della Capitale mit 2:1 (0:0) gegen Lazio gewonnen und sich mit 30 Punkten auf den dritten Tabellenplatz verbessert. Am Sonntagabend könnte Inter Mailand gegen Atalata Bergamo allerdings die Roma und auch Juventus noch überflügeln.