Sammer erklärt Salihamidzic seinen Job

Matthias Sammer sieht beim FC Bayern noch Luft nach oben

Der frühere Sport-Vorstand Matthias Sammer hat seinen Nachfolger beim FC Bayern, Hasan Salihamidzic, zu dessen Beförderung gratuliert.

"Alles Gute, Hasan. Das ist eine hochinteressante und spannende Aufgabe, sie ist nicht immer einfach, aber einfacher können es auch die anderen. Du bist prädestiniert dafür und ich wünsche dir alles Glück der Welt", sagte Sammer zum neuen Bayern-Sportdirektor bei Eurosport.

Zugleich erläuterte Sammer den künftigen Arbeitsbereich von Salihamidzic. "Er ist das Aushängeschild des Klubs. Er hat die Position zwischen der Mannschaft, dem Trainer und dem Staff. All das zu führen, sich ein Bild zu machen und seinen Einfluss geltend zu machen - damit ist er in dieser Situation jetzt der Wichtigste", sagte Sammer.

Reschke-Abschied kein Problem

Den unerwarteten Abschied des Technischen Direktors Michael Reschke beurteilte Sammer in Verbindung mit der Personalie Salihamidzic alles andere als negativ: "Man denkt im ersten Moment, das geht alles nicht, aber ich bin mir sicher, das wird sich auf Dauer stabilisierend auswirken."


Salihamidzic bedankte sich für die warmen Worte bei Sammer: "Das ehrt mich sehr, dass Matthias Sammer das sagt. Aber bei uns ist jeder wichtig, vom Staff, Physios, natürlich der Trainer und vor allem die Mannschaft. Ich versuche sie so zu unterstützen, dass sie Topleistungen auf dem Platz bringt", sagte Salihamidzic.

Der 40-Jährige trat in dieser Woche sein Amt als Sportdirektor bei den Bayern an, seit dem Rücktritt von Sammer im Juli 2016 war dieser Posten vakant.