Sammer über Goretzka: "Es wäre ein außergewöhnlicher Transfer"

Matthias Sammer steht dem BVB in Zukunft als externer Berater zur Verfügung. Für Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld ist diese Verpflichtung goldrichtig.

Matthias Sammer hat sich in einem Interview zur Situation beim FC Bayern München geäußert. Der ehemalige Sportdirektor des deutschen Rekordmeisters sieht durchaus Chancen für eine weitere Saison mit Jupp Heynckes. Außerdem spricht Sammer über Leon Goretzka sowie Arjen Robben und Franck Ribery.

Bei Eurosport sagte Sammer, er habe das Gefühl, "dass Uli den Jupp exzellent kennt. Wenn er weiter - salopp gesagt - wie bisher reingrätscht, ist die Hoffnung gegeben, dass die Aussage von Jupp keine Absolution für den Sommer darstellt."

Bislang blieb Heynckes seiner Linie treu und wies alle Wünsche des FC Bayern zurück, doch noch ein Jahr an seinen nach der Saison auslaufenden Vertrag dranzuhängen. "Aktuell ist dies zwar so, aber wir kennen doch alle den Uli: Aussichtsloses würde er nicht mehr befeuern …", sagte  Sammer.

Hoeneß sei ein Kämpfer, der einen "unglaublichen Instinkt für den Verein und für außergewöhnliche Situationen" habe, so der TV-Experte weiter: "Jupp tut diese Anerkennung und Wertschätzung auch sehr gut. Aber ich weiß nicht, ob es in der Sache von Jupps Seite eine Absolution gibt." Generell würde Hoeneß nichts machen, "wo er keinen Sinn sieht".

Sammer: Bayern muss deutsche Spieler holen

Doch Sammer äußerte sich nicht nur zu Heynckes, der im Herbst das Traineramt von Carlo Ancelotti übernommen hatte, sondern auch zu Leon Goretzka, der beim FCB weit oben auf der Wunschliste steht. "Leon ist ein junger Spieler. Die Bayern müssen - in puncto Altersgefüge und Hierarchie - darauf achten, dass sie deutsche Spieler bekommen", stellte Sammer klar.

Der 50-Jährige weiter: "Es wäre ein außergewöhnlicher Transfer, der dem FC Bayern extrem gut zu Gesicht stehen würde. Leon, ich kenne ihn bestens aus den verschiedenen Jugend-Nationalmannschaften, hat eine stetige Entwicklung genommen."

Sammer: Bayern könnte mit Ribery und Robben verlängern

Ein Mann, den die Bayern bereits verpflichtet haben, ist Sandro Wagner. Ein guter Transfer, meint Sammer: "Rein sportlich wird er dem FC Bayern gut tun - und Sandro wird der FC Bayern gut tun. Er hat es von seinen Fähigkeiten verdient, beim FC Bayern zu spielen."

Diese Fähigkeiten sieht Sammer auch bei der Flügelzange Ribery und Robben. Die beiden seien Vollprofis, die "im Alltag noch zu außergewöhnlichen Leistungen fähig sind und somit dem FC Bayern über den Sommer hinaus helfen" könnten. Das Gefühl des 50-Jährigen sage, dass es "mit den beiden noch weitergehen könnte". Die Verträge beider Spieler laufen im Sommer aus.