Salzburger sammeln Muscheln für die Restauration der "Herkulesgrotte"

Die "Herkulesgrotte" oder "Dietrichsruh" Grotte im Zentrum Salzburgs ist dringend renovierungsbedürftig. Für die Restauration werden jedoch sieben Kilo Muscheln benötigt. Jetzt sollen Salzburger:Innen mithelfen, die Muscheln zu sammeln.

Muscheln sammeln ist nicht nur ein Urlaubshobby. Für die Restauration der Rennaissancegrotte "Dietrichsruh" oder "Herkulesgrotte" im Zentrum Salzburgs werden zirka sieben Kilogramm Muscheln benötigt und die Organisatoren brauchen nun die Hilfe von den Salzburgerinnen und Salzburgern.

undefinedundefinedundefined

Die Rennaissancegrotte ist dringend renovierungsbedürftig. Viele der zusammengesetzten Muschelblumen sind längst nicht mehr das ,was sie einst waren. Für die Renovierung sind die Organisatoren jedoch auf die Salzburgerinnen und Salzburger angewiesen.

Screenshot Euronews
Dietrichsruh Grotte in Salzburg - Screenshot Euronews

Bereits in den 1950er Jahren wurden die Salzburger aufgerufen an die Adria zu fahren und möglichst viele Muscheln zu sammeln. Sie wurden anschließend nach Salzburg gebracht, jedoch wurden diese Muscheln laut Birgit Meixner, die für die Verwaltung der Salzburger Burgen und Schlösser zuständig ist, nie verwendet. Die Organisatoren der Restauration haben sich informiert, ob diese Muscheln immernoch irgendwo gelagert seien, aber das sei nicht der Fall, so Meixner. Jetzt ist die Bevölkerung in Salzburg wieder einmal gefragt. Die Verwaltung ruft dazu auf, Muscheln, die vielleicht zu Hause herumliegen und nicht mehr gebraucht werden, einzusenden.

Gesucht werden vor allem kleine, dreieckige Muscheln und größere Muscheln, die innen hell und bis zu sechs Zentimetern groß sind. Die Muscheln dürfen jedoch nicht frisch aus der Adria gesammelt werden, da dies inzwischen vielerorts verboten ist.

Screenshot Euronews
Gesuchte Muscheln - Screenshot Euronews

Die Grotte wurde im 16. Jahrhundert als "großes Spektakel" gebaut - als Teil eines exotischen Gartens. Davon ist heute jedoch nur noch wenig übrig geblieben. Neu vergoldete Muscheln sollen das ändern.

Die Renovation der Grotte aus dem 16. Jahrhundert soll rund 250.000 Euro kosten und noch bis Herbst, pünktlich zum Rupertikirtag, dem Domkirchweihfest am 24. September in Salzburg, fertig sein. Die Muschelsammler erhalten im Gegenzug ein "Rupertikirtag-Paket" für die Feierlichkeiten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.