Salt Edge bezieht klare Stellung zur Datensicherheit beim Open Banking

·Lesedauer: 3 Min.

LONDON, November 09, 2021--(BUSINESS WIRE)--Es folgt eine Stellungnahme zur Sicherheit beim Open Banking seitens Salt Edge - einem Vorreiter bei der Bereitstellung von Open-Banking-Lösungen.

Beim Open Banking wird im wahrsten Sinne des Wortes der Zugang zu Daten geöffnet, auf die zuvor nicht zugegriffen werden konnte. Da zum Vorteil von Open Banking und der Sicherheit, die es den Endbenutzern bietet, keine wirksamen Aufklärungskampagnen geführt wurden, verstehen die Leute nicht vollends, wie sicher sie sein können, wenn sie den Zugang zu ihren Konten öffnen, um von den nützlichen Dienstleistungen Dritter zu profitieren. Dmitrii Barbasura, CEO und Mitbegründer von Salt Edge, teilt seine Gedanken zu den Vorteilen und der tatsächlichen Sicherheit für Endbenutzer, wenn sie Open Banking verwenden.

„Open Banking ist kein neues Phänomen. Es gab bereits zuvor ähnliche Dienstleistungen, die auf dem Teilen von Daten basierten. Der Unterschied liegt darin, dass es heute unter Open-Banking-Bestimmungen sicherer ist denn je", so Dmitrii Barbasura.

„Die oberste Regel für Drittanbieter betrifft die Datensicherheit. Die Aufnahme im Open-Banking-Bereich ist anspruchsvoll: Jeder Anbieter muss die höchsten Standards für die physische Sicherheit, Software-Tools und Sicherheitsstrategien implementieren und ihr Vorhandensein belegen."

Im Folgenden ein paar Gründe, weshalb Open Banking sicher ist:

  • Es nutzt Programmierschnittstellen (APIs für Application Programming Interfaces), um Daten schnell und sicher zu übermitteln oder um Zahlungen sicher einzuleiten.

  • Der Kontozugriff erfolgt nur nach expliziter Zustimmung des Benutzers.

  • Benutzer haben dank SCA die vollständige Kontrolle über den Prozess.

„Bei Salt Edge verfügen wir im Unternehmen über eine sehr starke Sicherheitskultur. Eine stetig wachsende Zahl führender FinTechs, Banken und anderer Finanzinstitutionen vertrauen uns bei der Bereitstellung von Kontoinformationen, Zahlungsinitiierungen, PSD2-Compliance-Lösungen und weiterem. Wir wissen, dass, wenn Open-Banking-Teilnehmer den Datenschutz falsch umsetzen, Schädigungen des Geschäfts und der Reputation sowie behördliche und gesetzliche Strafen die Folge sind. Das richtige Vorgehen bringt schließlich die Belohnung in Form von Kundenvertrauen", schloss Dmitrii Barbasura.

Lesen Sie den vollständigen Artikel mit den dargelegten Gründen, weshalb Open Banking sicher ist, unter https://blog.saltedge.com/data-security-in-open-banking/.

Über Salt Edge

Salt Edge, eine API-Finanzplattform mit PSD2 und Open-Banking-Lösungen, die in mehr als 5000 Finanzinstitutionen und mehr als 50 Ländern im Einsatz ist, konzentriert sich darauf, dass Dritte über einen Unified Gateway Zugang zu Bankkanälen erhalten und die notwendige Technologie entwickelt wird, damit Banken den geltenden Anforderungen entsprechen. Das Unternehmen ist ISO-27001-zertifiziert sowie AISP-lizenziert und hat die höchsten Sicherheitsstandards im Einsatz.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.saltedge.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211109005884/de/

Contacts

Adriana Arnaut
press@saltedge.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.