Salihamidzic verrät: Nie an Lewandowski...

Salihamidzic verrät: Nie an Lewandowski...
Salihamidzic verrät: Nie an Lewandowski...

Hasan Salihamidzic hat nie an der vorgesehenen Rückkehr von Robert Lewandowski ins Training des FC Bayern gezweifelt.

Einen möglichen Streik des wechselwilligen Superstars hielt er für ausgeschlossen: „Nein, er ist ja Vollprofi“, sagte der Sportvorstand des Rekordmeisters auf eine entsprechende Nachfrage im Bild-Podcast „Bayern-Insider“. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Lewandowski war am 12. Juli wie verabredet mit den letzten Nationalspielern aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt - nachdem wochenlang darüber spekuliert wurde, ob der Pole nach seinem öffentlich geäußerten Wechselwunsch überhaupt nochmal in München trainieren würde.

Salihamidzic teilte diese Sorge offensichtlich nie: „Wir kennen Robert ja und deshalb habe ich nie daran gezweifelt.“ Lewandowski hatte nach Ende der letzten Saison verkündet, dass er seine Zeit beim FCB für beendet hält. Vertraglich ist er noch bis 2023 gebunden.

Lewandowski mehrmals zu spät

Der FC Barcelona - sein Wunschverein - hat schon mehrere Angebot für den Angreifer abgegeben, inzwischen gibt es auch Kontakt zwischen den Katalanen und den Münchnern. Weil eine Einigung weiter aussteht, musste Lewandowski wieder zum Bayern-Training erscheinen.

Seit Mittwoch steht er wieder mit seinen Kollegen auf dem Platz - und dabei unter besonderer Beobachtung. An den ersten drei Tagen kam er jeweils um mehrere Minuten verspätet am Trainingsgelände an der Säbener Straße an.

Der Kontakt zu Cheftrainer Julian Nagelsmann ist zudem überschaubar, nach den Einheiten ist der 33-Jährige häufig als einer der Ersten wieder weg. Den Verein will er nach wie vor verlassen.

In den Einheiten zeigt der Stürmerstar aber weiter, dass er professionell arbeiten will - und genau wegen dieser Einstellung hat Salihamidzic, der den Bayern-Kader aktuell sehr gut aufgestellt sieht, wohl nie an dem Goalgetter gezweifelt.

Am Freitag kam zudem neue Bewegung in den Poker. Gut möglich, dass Lewandowski schon am Samstagnachmittag bei der offiziellen Teampräsentation in der Arena nicht mehr mit von der Partie ist – auch wenn ihn die Bayern-Bosse Stand Freitagnachmittag weiterhin dafür einplanen.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.