Salihamidzic mit Spitze gegen streikenden Dembele

Hasan Salihamidzic ist seit 14 Tagen im Amt

Ousmane Dembele hat mit seinem Trainingsstreik bei Borussia Dortmund für Aufsehen gesorgt.

Hasan Salihamidzic, der neue Sportdirektor des FC Bayern, hat mit einer Spitze auf Dembeles Aktion reagiert und gleichzeitig klargestellt, dass er sich so etwas bei den Bayern-Spielern nicht vorstellen könnte.


"So etwas machen unsere Spieler nicht, darum werde ich nicht in diese Situation kommen", sagte er bei Sky vor Bayerns Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Chemnitzer FC auf die Frage, wie er mit einem solchen Verhalten umgehen würde: "Wir haben sehr vernünftige Spieler, die so etwas nicht machen."

Auch Carlo Ancelotti hatte zuletzt eine klare Meinung zu wechselwilligen Spielern wie Dembele geäußert. "Wenn ein Spieler zu mir kommt und den Klub verlassen will, muss er gehen", so Ancelotti: "Es gibt Regeln, die die Spieler respektieren müssen. Ich hatte damit noch nie Probleme."


Dembele war bei Dortmund bis auf Weiteres suspendiert worden, nachdem er ein Training geschwänzt hatte. Am Samstagabend und Sonntag werden sich die Verantwortlichen des BVB zusammensetzen und eine Entscheidung über Dembeles Zukunft treffen.