Vor Saisonauftakt - Die Gejagten: Der Löwen-Kader im AZ-Check

Matthias Eicher

Die Regionalliga-Trainer erklären 1860 zum klaren Aufstiegsfavoriten. Mit welcher Elf geht Bierofka in das erste Saisonspiel gegen Memmingen? Die AZ macht hier den Check von Tor bis Sturm.

München - Alle 19 Trainer der Regionalliga Bayern wurden von fussball.de kurz vor Saisonauftakt befragt, wer die besten Chancen auf den Meistertitel hat. 18 Coaches wie Christian Wörns (FC Augsburg II), Stefan Leitl (FC Ingolstadt II) oder Tim Walter (FC Bayern II) nennen darin den TSV 1860 als Favoriten, oder zumindest einen der Anwärter. Nur der Löwen-Dompteur selbst stapelt tief: Daniel Bierofka.

"Wir werden ab dem ersten Spieltag die Gejagten sein"

"Wir werden ab dem ersten Spieltag die Gejagten sein", erklärt der Übungsleiter der Sechzger, der mit seiner Mannschaft am Donnerstagabend das Eröffnungsspiel beim FC Memmingen bestreiten wird (19 Uhr, live bei Sport1). Bierofka: "Was die anderen über uns denken oder von uns erwarten, ist zweitrangig. Ich will, dass die Mannschaft Fußball mit Leidenschaft, Herz und Biss spielt, sich absolut mit dem Verein identifiziert." Man wolle mit seiner Elf, die aus "einer verstärkten U21" bestehe, "keine Luftschlösser bauen".

Im Härtetest gegen den SV Heimstetten (4:0) klappte die Siegesvorgabe, die Bierofka-Löwen setzten sich durch – und boten bereits einen Vorgeschmack, wie die Startelf in Memmingen aussehen könnte."Ein Großteil hat sich schon festgespielt", erklärte Bierofka der AZ am Dienstag, "aber zwei, drei Positionen sind noch offen: Darüber muss ich mir nochmal Gedanken machen, mit den Spielern sprechen und eine Entscheidung fällen."

Die AZ macht den Check:

Tor: Beim Test in Heimstetten ließ Bierofka Marco Hiller und Neuzugang Alexander Strobl jeweils über 45 Minuten auflaufen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier