Sahin gratuliert Moukoko, aber: "Eine Bitte habe ich..."

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

15 Jahre lang hielt er die Bestmarke – nun ist Nuri Sahin seinen Rekord los.

Am 6. August 2005 feierte der Mittelfeldspieler, der jetzt für Antalyaspor spielt, im Alter von 16 Jahren, 11 Monaten und 1 Tag sein Bundesliga-Debüt für Borussia Dortmund und avancierte zum jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten.

Der CHECK24 Doppelpass mit Jürgen Kohler, Marcel Reif und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Jetzt ist erneut ein Dortmunder in Sahins Fußstapfen getreten: Youssoufa Moukoko, der einen Tag nach seinem 16. Geburtstag in der Bundesliga debütierte, als er in der 85. Minute beim 5:2-Kantersieg des BVB bei Hertha BSC für Viererpacker Erling Haaland eingewechselt wurde.

Sahin gratuliert Moukoko

Und Sahin ließ es nicht nehmen, seinem Nachfolger in einer Grußbotschaft auf den Social-Media-Kanälen von Dortmund zu gratulieren.

"Ja, toll. 15 Jahre hat der Rekord gehalten", sagt Sahin. "Aber es war ja klar, dass es irgendwann Youssoufa sein wird. Er hat hart dafür gearbeitet. Ich freue mich, dass es einer von uns ist, einer von Borussia, der diesen Rekord bricht. Auf diesem Wege wünsche ich dir, Youssoufa, alles, alles Gute, herzlichen Glückwunsch zum jüngsten Spieler aller Zeiten in der Bundesliga. Mach' weiter so, wir drücken dir die Daumen."

Sahin hielt auch bis zum Ende den Rekord als jüngster Bundesliga-Torschütze aller Zeiten, als er im Alter von 17 Jahren und 82 Tagen am 26. November 2005 in Nürnberg sein erstes Ligator erzielte – doch dieser Rekord gehört seit 6. Juni 2020 dem Leverkusener Florian Wirtz.

Trotzdem wollte Sahin diesbezüglich in Richtung Moukoko noch etwas loswerden: "Und eine Bitte habe ich: Jüngster Bundesliga-Torschütze von Borussia Dortmund bin immer noch ich - und das kann auch gerne noch eine Zeit lang so bleiben. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute, mein Lieber, und viel Erfolg."

Das dürfte schwierig werden, sollte Moukoko in der Bundesliga die gleiche Treffsicherheit wie in der BVB-Jugend nachweisen.