Das sagt Solskjaer zu einem möglichen Ronaldo Einsatz

·Lesedauer: 2 Min.
Das sagt Solskjaer zu einem möglichen Ronaldo Einsatz
Das sagt Solskjaer zu einem möglichen Ronaldo Einsatz
Das sagt Solskjaer zu einem möglichen Ronaldo Einsatz

Die Champions League ist zurück und bietet auch in diesem Jahr wieder viel Spannung und Spitzenfußball.

Den ersten Spieltag eröffnen, werden der FC Salzburg der in Sevilla ran muss und natürlich Manchester United mit keinem anderen als Christiano Ronaldo.

Manchester United trifft auf deutschen Trainer

CR7 und seine Red Devils reisen zu ihrem ersten Spiel in die Schweiz zu den Young Boys aus Bern.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Berner mit Ex-Schalke Trainer David Wagner, konnten die Gruppenphase über die Qualifikation erreichen. Sie gewannen in Hin und Rückspiel insgesamt mit 6:4 gegen den ungarischen Vertreter Ferencvaros Budapest.(DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Der Frankfurter freut sich auf die Partie gegen einen großen Gegner, der ihm aus seiner Zeit in England allerdings nicht ganz fremd ist.

Kommt Christiano Ronaldo in der Champions League zum Einsatz?

Ihm gegenüber steht eine Weltauswahl aus Manchester. Die Red Devils haben ein außergewöhnliches Transferfenster hinter sich. Mit dem von Borussia Dortmund gekommenen Jadon Sancho, Verteidiger Raphael Varane und natürlich Superstar Christiano Ronaldo konnte man sich in Manchester nochmal verstärken.

Nach dem erfolgreichen zweiten Debüt von Christiano Ronaldo am Wochenende gegen Newcastle United (4:1(1:0)) bleibt aber die Frage offen, ob dieser auch gegen Bern zum Einsatz kommen wird. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Denn obwohl er gegen Newcastle von beginn an und über die gesamte Spielzeit ging, ist Ronaldo nicht mal eine Woche im Mannschaftstraining von United.

Trainer Ole Gunnar Solskjaer sagte, auf der Presse Konferenz zum Spiel in Bern, zu einem möglichen Verzicht des Superstars:

„Es ist nicht unmöglich, ihn wegzulassen, Christiano passt so gut auf sich auf, dass ich weiß, dass er sich schnell erholen wird.“(Liveticker zu Champions League ab 18.45 Uhr auf Sport1.de)

Das Ronaldo selber, am liebsten von Anfang an wieder spielen würde, dürfte kein Geheimnis sein. Einen Riegel schiebt Solskjaer aber nicht vor einen Ronaldo Einsatz:

„Wir werden sehen, was wir tun“, ließ er sich noch ein Hintertürchen offen.

Der Fantalk zur Champions League LIVE auf SPORT1 ab 20.15 Uhr im TV oder auch im Netz unter SPORT1.de

Champions League: FC Salzburg mit deutschen Trainer nach Spanien

Im Parallelspiel trifft ebenfalls um 18.45 Uhr der FC Salzburg in Spanien auf den FC Sevilla.

Das Team vom deutschen Trainer Matthias Jaissle kommt mit viel Selbstbewusstsein nach Sevilla. Konnte man doch alle zehn Partien bisher für sich entscheiden.

Salzburg fand ebenfalls wie Bern den Weg über die Qualifikation in die Gruppenphase der Champions League.

„STAHLWERK Doppelpass“ am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

Gegner Sevilla ist mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen in die Saison gestartet und geht als leichter Favorit in das Spiel.

In Wolfsburg wird man diese Partie zumindest mit einem Auge beobachten, bevor man selber um 21 Uhr gegen den OSC Lille spielen muss. Denn die Wolfsburger treffen in Gruppe G ebenfalls auf Salzburg und den FC Sevilla.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.