Darum sagt Chrissy Teigen dem Alkohol jetzt den Kampf an

redaktion@spot-on-news.de (cos/spot)
Sie hat ein Alkoholproblem. Doch Chrissy Teigen hat den Ernst der Lage erkannt. In einem Interview verriet das Model nun, wie sie ihrem Konsum den Kampf ansagen möchte.

Eigentlich kennt man Model Chrissy Teigen (31, "Cravings") immer strahlend und in bester Verfassung. In ihrer TV-Show "Lip Sync Battle" wird die Co-Moderatorin häufig sogar als heimlicher Star betitelt. Doch die Ehefrau von Sänger John Legend (38, "All of Me") kennt auch andere Gemütsseiten. In einem bewegenden Interview mit der amerikanischen Frauenzeitschrift "Cosmopolitan" machte die 31-Jährige nun eine intime Alkoholbeichte.

"Ich war am Tiefpunkt, habe einfach zu viel getrunken", sagte die 31-Jährige dem Magazin. Für sie wurde das Glas Wein, während sie für Events gestylt wurde, allmählich zur Normalität. Dann noch eines vor der Show und währenddessen sowieso. Das Model hätte gar nicht mehr gewusst, wie sie zu einem Event hätte gehen können, ohne dort Alkohol zu trinken. Hinzu kommt noch, dass sie niemand sei, der es bei einem Drink belassen könne.

"Überall wo ich hingehe ist Alkohol"

Zudem leidet die brünette Schönheit auch noch an Wochenbettdepression und Angstzuständen. Da sie gegen die Symptome Medikamente einnehmen muss, sei Alkohol eigentlich das Letzte, was ihr helfen würde. Doch den Konsum einzuschränken, ist leichter gesagt als getan. "Überall wo ich hingehe ist Alkohol", berichtete das Werbegesicht für Captain Morgan und Smirnoff.

Mittlerweile fühle sich Teigen "schrecklich". Schon lange wisse sie, dass es nicht richtig sei und dass ihr Alkoholproblem ein schlechtes Licht auf sie und ihren Ehemann werfe. Daher wagt sie nun endlich den Schritt und sagt dem Alkohol den Kampf an. In ihrem Bali-Urlaub vor wenigen Wochen soll das Model bereits gänzlich auf das riskante Prozentige verzichtet haben. Vermisst habe sie es nach eigenen Angaben nicht: "Es war wirklich wundervoll. Ich habe mich einfach glücklich gefühlt."

Sie hat ein Ziel vor Augen

Für Teigen gibt es einen weiteren Grund, ihren Konsum in den Griff zu kriegen. Wie sie in dem Interview verrät, versuchen sie und Legend erneut Eltern zu werden. Nach Töchterchen Luna (1) wäre das ihr zweites gemeinsames Kind. Zurück in Los Angeles setze das Model nun alles daran, weiter standhaft zu bleiben: "Ich muss mich selbst reparieren."

Foto(s): Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect