SAF-HOLLAND SE bestellt mit Frank Lorenz-Dietz einen Finanzexperten mit langjähriger Industrieerfahrung zum neuen Finanzvorstand

EQS-News: SAF-HOLLAND SE / Schlagwort(e): Personalie
SAF-HOLLAND SE bestellt mit Frank Lorenz-Dietz einen Finanzexperten mit langjähriger Industrieerfahrung zum neuen Finanzvorstand
17.11.2022 / 10:25 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SAF-HOLLAND SE bestellt mit Frank Lorenz-Dietz einen Finanzexperten mit langjähriger Industrieerfahrung zum neuen Finanzvorstand

 

Bessenbach (D), 17. November 2022. Der Aufsichtsrat der SAF-HOLLAND SE hat Frank Lorenz-Dietz mit Wirkung zum 1. Januar 2023 zum Finanzvorstand bestellt. Er folgt auf Wilfried Trepels, der das Amt nach dem Ausscheiden von Inka Koljonen, seit Mai 2022 interimistisch ausübt. Frank Lorenz-Dietz wird die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen, Controlling, Corporate Audit, IT, Recht und Compliance, Strategische Projekte sowie Investor Relations / Corporate Communications und ESG verantworten. Wilfried Trepels wird SAF-HOLLAND noch bis Ende März 2023 zur Verfügung stehen, um einem optimalen Übergang zu gewährleisten und bis dahin noch für die Aufgabengebiete Konsolidierung, Controlling & Tax, Global Finance der Regionen sowie Investor Relations / Corporate Communications zuständig bleiben.

Der 49-jährige Frank Lorenz-Dietz ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und erwarb sein Diplom an der Technischen Universität Ilmenau mit den Schwerpunkten Elektrotechnik, Energietechnik und Betriebswirtschaftslehre. Er begann seine Karriere 1998 bei der Robert Bosch GmbH und bekleidete dort bis 2015 innerhalb des heutigen Unternehmensbereichs Mobility Solutions unterschiedliche Stabs- und Führungsfunktionen mit Fokus auf Finanzen und IT. Darüber hinaus war er auf operativer Ebene mehrere Jahre als Leiter Finance / Controlling für das Produktionswerk Treto bei Robert Bosch Spanien zuständig und verantwortete anschließend das Controlling im Geschäftsbereich Starter und Generatoren der Robert Bosch GmbH.


Im Jahr 2016 übernahm er bei dem aus der Bosch Gruppe ausgegründeten Geschäftsbereich Starter Motors & Generators die Position als Vice President Finance und Controlling und baute eine leistungsfähige globale Organisation für Finance, Konsolidierung und Treasury auf.

 

Mit dem Verkauf der Sparte an ein chinesisches Investorenkonsortium wechselte er Ende 2017 in die neu firmierte SEG Automotive Germany GmbH und steuerte dort ab 2019 als Chief Financial Officer die weitere Transformation und Integration für den Finanzbereich und die globale IT. Er führte das Unternehmen sicher durch das von COVID-19 geprägte schwierige Wirtschaftsjahr 2020 und setzte mit Hilfe eines umfangreichen Effizienzsteigerungsprogramms den Turnaround bei SEG Automotive mit großem Erfolg um.

 

„Mit Herrn Lorenz-Dietz gewinnen wir einen ausgewiesenen Finanzexperten mit operativer Industrieerfahrung und Kompetenz im Bereich M&A und Integration. Wir freuen uns sehr, dass er zu uns kommt, und wünschen ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg“, erklärt Dr. Martin Kleinschmitt, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAF-HOLLAND SE.

 

Der Vorstandsvorsitzende der SAF-HOLLAND SE Alexander Geis ergänzt: „Frank Lorenz-Dietz verfügt über genau die Erfahrungen und Kompetenzen, die wir uns für die anstehenden Aufgaben bei der Integration des schwedischen Bremsspezialisten Haldex in die SAF-HOLLAND Gruppe und die weitere Verbesserung der Rentabilität im Konzern wünschen. Er ist gerade auch mit seiner internationalen Erfahrung eine echte Verstärkung für unser Vorstandsteam. Bei Wilfried Trepels möchte ich mich bereits an dieser Stelle für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit und insbesondere für seinen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Übernahme der Haldex AB bedanken.“

 


Frank Lorenz Dietz – Mitglied des Vorstands und Chief Financial Officer (ab 01.01.2023)

Frank Lorenz-Dietz – Mitglied des Vorstands und Chief Financial Officer (ab 01.01.2023)


Download Photo Frank Lorenz-Dietz, CFO SAF-HOLLAND SE @ https://corporate.safholland.com/de/media-aktuell/mediathek/vorstand
 

 

Kontakt:

Stephan Haas

Head of Investor Relations

Tel: +49 6095 301 803

ir@safholland.de

 

Über SAF-HOLLAND

Die SAF-HOLLAND SE ist ein international führender Hersteller von fahrwerksbezogenen Baugruppen und Komponenten für Trailer, Lkw und Busse. Die Produktpalette umfasst unter anderem Achs- und Federungssystemen für Trailer sowie Sattelkupplungen für Lkw und Kupplungssysteme für Lkw, Sattelauflieger und Anhänger. Daneben entwickelt SAF-HOLLAND innovative Produkte zur Erhöhung der Effizienz, Sicherheit und Umweltfreundlichkeit von Nutzfahrzeugen. Der Fokus liegt dabei auf der Digitalisierung und Vernetzung von Trailern sowie der Elektrifizierung von Achsen. Die Produkte und Lösungen werden unter den Marken SAF, Holland, Haldex, V.Orlandi, TrailerMaster, Neway, KLL und York vertrieben. SAF-HOLLAND beliefert die Fahrzeughersteller in der Erstausrüstung auf sechs Kontinenten. Im Nachrüstgeschäft liefert das Unternehmen Ersatzteile an die Service-Netzwerke der Hersteller sowie an den Großhandel und über ein umfassendes globales Vertriebsnetz an Endkunden und Servicestützpunkte. Rund 3.700 engagierte Mitarbeiter weltweit arbeiten schon heute an der Zukunft der Transportindustrie. Die SAF-HOLLAND Aktie ist seit 2007 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und Teil des Auswahlindex SDAX. Weitere Information erhalten Sie unter www.safholland.com.



17.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

SAF-HOLLAND SE

Hauptstraße 26

63856 Bessenbach

Deutschland

Telefon:

+49 6095 301-617

E-Mail:

ir@safholland.de

Internet:

www.safholland.com

ISIN:

DE000SAFH001

WKN:

SAFH00

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1490105


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this