Sachsenring-GP: Was passiert mit den gekauften MotoGP-Tickets für 2020?

Sebastian Fränzschky

Am Mittwoch wurde der diesjährige Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring offiziell von der Dorna/FIM abgesagt. Bereits mit dem Verbot von Großveranstaltungen war klar, dass der ursprüngliche Termin im Juni nicht gehalten werden kann. In Zusammenarbeit mit der Dorna einigte sich der ADAC als Veranstalter, das Event komplett abzusagen und keinen Ersatztermin anzustreben. Doch wie geht es mit den gekauften Tickets weiter?

"Die Tickets behalten für das Rennen im kommenden Jahr ihre Gültigkeit", heißt es seitens des ADAC. "Fans, die ihre bereits gekauften Tickets für den Motorrad Grand Prix 2021 behalten, sind dabei im Vorteil. Sie behalten nicht nur ihren Wunschsitzplatz, sondern profitieren in den meisten Fällen auch von einem Preisvorteil, denn für den Motorrad Grand Prix 2021 werden keine reduzierten Vorverkaufspreise angeboten."

"Zudem erhalten alle Fans, die bis zum 30. April 2020 ein Ticket gekauft haben, am Grand-Prix-Wochenende im kommenden Jahr an der Tageskasse kostenlos eines der begehrten Kunststofftickets im 2021er-Design mit Schlüsselband", verkündet der ADAC.

Der Ticketverkauf für den Grand Prix im Jahr 2021 läuft bereits. Geplant ist, die MotoGP im Juni oder im Juli nach Hohenstein-Ernstthal zu holen. Fans, die diesen Termin nicht wahrnehmen können und bereits Tickets für 2020 gekauft haben, können sich an die ADAC-Tickethotline (03723/8099111 - werktags von 8 bis 18 Uhr) wenden oder per Mail (info@sachsenring-event.de) eine Anfrage stellen.

Mit Bildmaterial von GP-Fever.de.