Sachsen-Anhalts Wahlleiterin ruft zu Stimmabgabe bei Landtagswahl auf

·Lesedauer: 1 Min.
Landtag in Magdeburg

Vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am Sonntag hat Landeswahlleiterin Christa Dieckmann an alle Wahlberechtigten appelliert, wählen zu gehen. "Demokratie braucht Wählerinnen und Wähler", erklärte Dieckmann am Mittwoch in Magdeburg. Die Stimme könne am Sonntag im Wahllokal oder noch per Briefwahl abgegeben werden.

Noch bis 18.00 Uhr am Freitag könnten Briefwahlunterlagen bei der Gemeinde beantragt werden, erklärte Dieckmann. Da sie dann nicht mehr rechtzeitig zugestellt werden könnten, müssten sie abgeholt werden. Wahlberechtigte könnten auch die Briefwahl an Ort und Stelle nutzen. In besonderen Einzelfällen wie einer plötzlichen Erkrankung oder Quarantäne könnten Bevollmächtigte die Briefwahl sogar noch bis 15.00 Uhr am Sonntag beantragen.

Wer den Wahlbrief per Post verschicken wolle, solle ihn spätestens am Donnerstag einwerfen, riet Dieckmann. Wer schon beantragte Briefwahlunterlagen hingegen noch nicht bekommen habe, solle bei der Gemeinde nachfragen. Bis Samstagmittag könne noch ein neuer Wahlschein erteilt werden. Die Wahlleiterin wies zudem darauf hin, dass im Wahllokal eine medizinische Maske getragen werden müsse. Auch Händedesinfektion und Abstandhalten seien Pflicht.

smb/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.