Sabally gegen Corona geimpft

·Lesedauer: 1 Min.
Sabally gegen Corona geimpft
Sabally gegen Corona geimpft

Deutschlands Basketballstar Satou Sabally hat sich gegen Corona impfen lassen. (NEWS: Alles zu den Olympischen Spielen)

"Für mich persönlich war es eine wichtige Entscheidung", sagte die 23-Jährige am Rande der Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation im 3x3-Basketball. "Es ist kein Witz. Es war schon sinnvoll für mich." Die Berlinerin hatte sich im November infiziert.

Die Nationalspielerin traf am Freitag im Trainingslager der deutschen Mannschaft in Düsseldorf ein. Ernst wird es in der kommenden Woche in Graz (26. bis 30. Mai).

Dass ihre jüngere Schwester Nyara (21) für das Turnier kurzfristig verletzt ausfällt, sei "schade. Es fühlt sich an, als würde ich die Hälfte von mir vermissen auf dem Feld. Ich habe lange nicht mehr mit ihr zusammengespielt."

Den Dallas Wings fehlt Sabally wegen der Olympia-Qualifikation zum Saisonstart in der US-Profiliga WNBA. Völlig glücklich war die Franchise darüber nicht.

"Die verstehen das schon", sagte Sabally. "Okay, wir werden dich vermissen" oder "überleg dir noch mal, ob ihr wirklich Chancen habt", hätten die Verantwortlichen des Klubs gesagt, "als ich den Anruf gemacht habe. Es war auch ein bisschen Stress."

Dass sie etwas später als die übrigen Nationalspielerinnen ins Training eingestiegen ist, sei kein Problem. "Ich kenne die Mädels ja schon alle", sagte Sabally: "Ich bin jemand, der sich schnell adaptiert."

Gemeinsam mit Svenja Brunckhorst, Theresa Simon und Stefanie Grigoleit kämpft Sabally in Österreich um das Tokio-Ticket. Olympia hat die gebürtige New Yorkerin "immer als Traum angesehen. Ich habe mir das immer im Fernsehen angesehen. Die Sportlerinnen und Sportler sind alle top. Da will man sein."