Sänger Jack Johnson wehrt sich gerichtlich gegen eine Stalkerin

US-Sänger Jack Johnson wird angeblich seit mehreren Jahren von einer Frau gestalkt. (Bild: imago/Martin Müller)
US-Sänger Jack Johnson wird angeblich seit mehreren Jahren von einer Frau gestalkt. (Bild: imago/Martin Müller)

Der US-Sänger Jack Johnson (47) wehrt sich gerichtlich gegen eine hartnäckige Stalkerin, die ihn verfolgt und ihm regelmäßig auflauert. Wie die US-Nachrichtenseite "TMZ" berichtet, hat der "Better Together"-Sänger vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen die Frau erwirkt.

Stalkerin belästigte Johnson bei Konzert in Texas

Demnach gab Johnson in Gerichtsdokumenten an, die mutmaßliche Stalkerin habe sich regelmäßig VIP-Karten für seine Konzerte gekauft, um ihm näherzukommen. Zudem habe sie ihn und sein Management mehrfach per E-Mail kontaktiert und sich als Opfer eines Onlinebetrugs ausgegeben. Zur Eskalation sei es dann am 26. August im texanischen Houston gekommen: Die Frau sei dort zu einem Konzert Johnsons gereist und habe ihn derart belästigt, dass er und seine Bandmitglieder sich bedroht gefühlt hätten. Die Frau sei dann von der Polizei festgenommen worden.

Die Frau soll den Sänger bereits seit mehreren Jahren stalken. Unterlassungsanordnungen von Johnsons Anwälten blieben bisher allerdings ohne Erfolg. Laut "TMZ" hat der zuständige Richter nun einer einstweiligen Verfügung gegen die Frau für Johnson, seine Ehefrau und ihren 16-jährigen Sohn zugestimmt. Weil der Künstler sich derzeit auf Tournee befindet, sei es besonders leicht herauszufinden, wo er sich gerade aufhält.