Ryan Reynolds trollt Mutter mit falschen Gesichtstattoos

Ryan Reynolds trollt Mutter mit falschen Gesichtstattoos

Hollywood-Schauspieler Ryan Reynolds liebt es, andere Leute zu veräppeln. Auf seinen sozialen Kanälen ärgert er immer wieder Co-Stars und Familienmitglieder. Sein jüngstes Opfer: Mutter Tammy.

Via Instagram teilte der zweifache Vater ein gemeinsames Foto von sich und seiner Mutter. Die Aufnahme zeigt die beiden auf der "Time 100"-Gala. Im Vergleich zum originalen Agenturfoto überarbeitete der 41-Jährige das Bild allerdings und "verschönerte" das Gesicht von Tammy mit zahlreichen Fake-Tattoos.

"Meine Mutter hatte am Deadpool-Tattoo-Stand auf der Brazil Comic Con eine tolle Zeit", kommentiert er. Reynolds wirbt aktuell fleißig für die Fortsetzung des Superhelden-Epos und kündigte Tage zuvor auf Twitter an, dass sich Fans auf der Comic-Messe kostenlos von "mäßig talentierten Künstlern" eines von vier Deadpool-Grafiken stechen lassen können.

Liebe, Familie, Stolz und Gefängnis: Jedes der Designs hat eine eigene, brasilianische Bedeutung, erklärte ein als Deadpool verkleideter Ryan Reynolds im Clip. "Liebe, wie die Liebe, die ich für meine rechte Hand und nackten Samba empfinde. Familie, genauer gesagt, deine Mutter. Meine Güte, macht sie ein leckeres Frühstück. Stolz, über das eigene Land und als führende Exportnation von Supermodels. Gefängnis, ob du das erste oder letzte Mal einsitzt, hier wird am besten gekuschelt", beschreibt er die Motive.

Vor seiner Mutter trollte Ryan Reynolds unter anderem seine Frau Blake Lively. Als er ihr auf Instagram zum 30. Geburtstag gratulierte, schnitt er sie einfach aus einem gemeinsamen Foto heraus, sodass nur noch er selbst und ihre Schulter zu sehen waren. Sie revanchierte sich später, indem sie in seinem Geburtstagspost nicht Ryan Reynolds in den Fokus rückte, sondern seinen Kollegen Ryan Gosling.