Rutschte Meghan bei der Kutschenfahrt das F-Wort raus?

Auf den Straßen von Windsor verlor Meghan offenbar kurz die Beherrschung. (Bild: Getty Images)

Es war ein spektakulärer Anblick: Zehntausende Menschen standen in der englischen Kleinstadt Windsor Spalier, um einen Blick auf Prinz Harry und Herzogin Meghan zu erhaschen. Diese war scheinbar so überwältigt, dass ihr ein ziemlich unroyaler Ausdruck über die Lippen kam.

In ihrer Situation hätte wohl jede so reagiert: Als Herzogin Meghan mit Prinz Harry eine rund zwanzig-minütige Kutschenfahrt durch Windsor unternahm, vorbei an abertausenden Fans und Bewunderern, war sie sichtlich überwältigt. Offenbar so sehr, dass ihr ein kleiner Kraftausdruck entwich.

Wie etliche Twitter-User berichten, soll Meghan Markle in der Kutsche das Wort „Fuck“ gesagt haben, was man auf deutsch mit „Scheiße“ oder auch “Verdammt” übersetzen kann.


Wenn man genau hinsieht, wirkt es tatsächlich so, als würde die frisch gebackene Herzogin das Unwort in den Mund nehmen. Dennoch: Ergriffen von der beeindruckenden Szenerie hätten wohl viele andere Frauen und Männer genauso reagiert.

Meghan war von dem Anblick der Menschenmassen überwältigt. (Bild: Getty Images)

Etliche Twitter-User kommentierten die Szene, die live im Fernsehen übertragen wurde.


Habe die royale Hochzeit gerade noch rechtzeitig angeschaltet, um zu sehen, wie Meghan definitiv „Fuck“ sagt


Ich schwöre, ich habe gerade gesehen, wie Meghan „Fuck“ sagt, als die Kutsche durch das Portal fuhr


Meghan sagt „Oh fuck“ als die Kutsche in den privaten Bereich des Long Walks fährt

Ob Herzogin Meghan wirklich den Kraftausdruck verwendete, oder es nur den Anschein machte, wird wohl ewig ihr Geheimnis bleiben.