Russland plant CryptoRuble als Bitcoin-Konkurrent — dahinter könnte ein perfider Plan stecken

John Stanley Hunter
Putin plant eine eigene Kryptowährung

Russland plant eine eigene Blockchain-basierte Kryptowährung, doch sie könnte anders funktionieren als Bitcoin, Etherum und Co. Das bestätigte der russische Minister für Vernetzung und Massenkommunikation Nikolai Nikiforow, wie „CoinTelegraph“ berichtet. Russische Medien berichten, dass Präsident Wladimir Putin den Plan zuerst in einem geheimen Meeting geäußert hatte.

Russland geht diesen Schritt, nachdem die Regierung sich bereits kritisch gegenüber Kryptowährungen positioniert hatte: Das Land werde den Zugang zu Internetseiten, die Krypto-Geld wie Bitcoin anbieten, blockieren, kündigte der stellvertretende Zentralbankchef Sergej Schwezow am Dienstag an. „Wir können Kleinanlegern nicht einen direkten und einfachen Zugang zu solchen dubiosen Instrumenten bieten.“ Die Nutzung dieser Währungen sei für Bürger und Unternehmen sehr riskant.

„Kryptowährung können Regierungen helfen, die Kontrolle über das Finanzwesen zu gewinnen“

Meltem Demirors von der Digital Currency Group

Dass Regierungen sich in Kryptowährungen versuchen, sei nicht neu, sagt Meltem Demirors von der Digital Currency Group zu Business Insider Deutschland. Indien, Austrialien und auch die EU seien dabei, derartige Mittel zu prüfen. „In Ländern mit Steuerbetrug und mangelnder finanzieller Transparenz hilft eine Kryptowährung, die von der Regierung vollständig nachvollziehbar ist, die Kontrolle über das Finanzwesen zu gewinnen.“ Ein Beispiel sei der Versuch des Vereinigten Königreichs, illegale Migranten aus Ghana zur Rückreise zu zwingen, indem man ihre Bankaccounts sperre. Mit einer digitalen Währung sei diese Kontrolle der Regierung vollständig gewährleistet, sagt Demirors.

Für Kryprowährungen steht keine Regierung oder Zentralbank ein, der Kurs wird allein durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Geschaffen wird das Geld von Nutzern, deren Computer die dafür extrem komplexen Algorithmen berechnen. Russlands Antwort darauf sieht jedoch anders aus, denn der sogenannte CryptoRuble soll nicht von Nutzern, sondern von der Regierung geschaffen werden.

Weiterlesen auf businessinsider.de