Russland gewinnt Billie Jean King Cup

·Lesedauer: 1 Min.
Russland gewinnt Billie Jean King Cup
Russland gewinnt Billie Jean King Cup

Russland hat sich den Sieg im Billie Jean King Cup gesichert und damit zum fünften Mal den wichtigsten Team-Wettbewerb im Frauentennis gewonnen.

Die Russinnen setzten sich am Samstag gegen die Schweiz um Olympiasiegerin Belinda Bencic durch, schon nach den beiden Einzeln war das Finale in Prag entschieden.

Darja Kassatkina gewann zunächst gegen Jil Teichmann 6:2, 6:4, Ljudmila Samsonowa machte dann gegen Bencic mit 3:6, 6:3, 6:4 alles klar. Das Doppel war nicht mehr nötig. Die deutsche Mannschaft um Topspielerin Angelique Kerber war in der Gruppenphase gescheitert.

Zuletzt hatten die Russinnen 2015 im Finale gestanden, damals hieß der Wettbewerb noch Fed Cup. Der letzte Sieg gelang Russland im Jahr 2008. Der Team-Wettbewerb der Frauen wurde 2020 nach der US-amerikanischen Ikone Billie Jean King benannt, zudem wurde der Modus reformiert. Die Finalrunde, die aufgrund der Pandemie immer wieder verlegt werden musste, spielten in Prag nun zwölf Nationen aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.