Russland-Affäre: Trumps Ex-Sicherheitsberater bekennt Falschaussage

Falschaussage in Russland-Affäre: Trumps Ex-Sicherheitsberater bekennt sich schuldig

Der ehemalige Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Michael Flynn, hat sich vor einem Gericht in Washington der Falschaussage für schuldig bekannt. Er soll dem FBI gegenüber falsche Aussagen zu seinen Russland-Kontakten gemacht haben.

Dem pensionierten Generalleutnant droht eine mehrjährige Haftstrafe. Außerdem geht Sonderstaatsanwalt Robert Mueller weiteren Vorwürfen gegen ihn und seinen Sohn nach, die offenbar nichts mit Trump zu tun haben.