Russischer Außenminister Lawrow auf Bali im Krankenhaus untersucht

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat sich auf Bali in einem Krankenhaus untersuchen lassen, ist nach Angaben der indonesischen Regierung aber bei guter Gesundheit. Der 72-Jährige sei nach seiner Ankunft auf Bali am Sonntag zum ersten Mal in dem Krankenhaus untersucht worden, teilte der Sprecher des indonesischen Gesundheitsministeriums, Sunarto, mit. Am Montagmorgen sei er dann noch einmal untersucht worden und "Gott sei Dank ist er gesund".

Lawrow vertritt den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Leiter der russischen Delegation beim G20-Gipfel auf Bali am Dienstag und Mittwoch. Russland wies aber Berichte, nach denen Lawrow ins Krankenhaus eingeliefert wurde, als Falschmeldungen zurück. Die russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa veröffentlichte ein Video, auf dem Lawrow in T-Shirt und kurzer Hose zu sehen war.

"Wir sind hier mit Sergej Viktorowitsch Lawrow in Indonesien, lesen die Agenturmeldungen und trauen unseren Augen nicht", sagte Sacharowa. Lawrow sagte, die Berichte seien Teil einer "Art Spiel" der westlichen Medien. "Sie schreiben auch schon seit ungefähr zehn Jahren, dass unser Präsident krank ist", fügte er hinzu.

ao/mid/cp