Rundumschlag! Matthäus schießt heftig gegen Gladbach

Lothar Matthäus hat in einem Rundumschlag kein gutes Haar an seinem Ex-Verein Borussia Mönchengladbach gelassen.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und nur zwei Siegen aus den letzten neun Bundesliga-Spielen ist die Borussia bis auf Platz zehn durchgereicht worden.

Matthäus macht die Misere vor allem daran fest, dass es im Kader der Borussia keine Spieler gebe, die in der Krise vorangehen.

"Der Kramer ist noch nicht so weit. Der Ginter ist zu ruhig, der Vestergaard auch. Wo sind die Spieler, die auf höherem Niveau ein Zeichen setzen? Die zeigen, dass man immer gewinnen will", ereiferte sich der Rekordnationalspieler in der Bild.

Matthäus vermisst "Drecksäcke"

In einer Situation brauche man "Erfahrung und Drecksäcke", die sich im sehr jungen Kader der Borussia aber nicht findet.

Verwundert zeigte sich der 56-Jährige auch über das von Manager Max Eberl vorgelebte Anspruchsdenken bei seinem Ex-Klub: "Ich persönlich setze mir hohe Ziele, um die auch zu erreichen. Wenn die immer sagen 'einstelliger Tabellenplatz' ist das bei den Spielern in den Köpfen drin. Die sind dann mit dem achten Platz zufrieden", so Matthäus über die Borussia, die vor zwei Jahren noch die Champions League erreicht hatte: "Der Anspruch muss höher sein."

Kritik übte Matthäus darüber hinaus am starren Spielsystem von Trainer Dieter Hecking, der sein Team konsequent im 4-4-2-System auflaufen lässt. "Warum kann der Trainer nur ein System? Das ist durchschaubar."

"Fans haben dem Team geschadet"

In der schwierigen Zeit sieht Matthäus zudem die Fans gefordert, der Mannschaft Rückhalt zu geben. Allerdings sei in diesem Verhältnis zuletzt einiges im Argen. "Die Fans haben beim letzten Heimspiel dem Team geschadet", so Matthäus.

Die Borussia-Fans hatten Anfang Februar bei der 0:1-Pleite gegen RB Leipzig aus Protest gegen die Vereinsstruktur der Gäste die ersten 19 Minuten geschwiegen.

Zum Ende der Hinrunde hatte es trotz des 3:1-Erfolges gegen den Hamburger SV Pfiffe während der Partie gegeben. "Egal, was es für Probleme gibt - als Fan hat man eine Verpflichtung gegenüber der Mannschaft. Früher hatte Gladbach immer ein Super-Verhältnis zu den Fans", wundert sich Matthäus.

Für die Borussia steht am Sonntag (ab 18 Uhr im LIVETICKER) das Punktspiel gegen Borussia Dortmund an.