Rummenigge: Conte erkundigte sich bei Ancelotti nach Renato Sanches

Die Bayern würden ihn verleihen, Interessenten gibt es genug für Sanches. Offenbar aber nicht für eine Leihe. Chelsea versucht sich an einem Kauf.

Der FC Chelsea ist offenbar an Renato Sanches interessiert und möchte den Europameister in diesem Sommer verpflichten. Der Mittelfeldspieler vom FC Bayern München soll aber eigentlich nur verliehen werden.

Bayerns Vorstandsboss Karl Heinz Rummenigge verriet, dass Blues-Trainer Antonio Conte nach dem Duell beider Klubs beim International Champions Cup in dieser Woche ein Auge auf Sanches geworfen hat. Rummenigge sagte: "Gegen Chelsea hat er sehr gut gespielt. Er hat auch Antonio Conte überrascht, der sich später bei Carlo nach ihm erkundigt hat. Das zeigt seinen Wert." Der Telegraph meldet zudem, Chelsea in München ein Angebot über rund 35 Millionen Euro hinterlegt.

Geht es nach Rummenigge, dürfte Chelsea mit dem Vorhaben, den Ex-Benfica-Star fest zu verpflichten, allerdings scheitern:  "Wenn, dann würden wir diesen Spieler maximal ausleihen für ein Jahr. Denn wir sind nach wie vor überzeugt, dass das ein brauchbarer, guter Spieler für Bayern München werden kann."

Die Konkurrenz sei zudem groß. "Mindestens zehn Vereine würden ihn nehmen. Er ist ein sehr gefragter Spieler. Vor einem Jahr war er auf Top-Niveau, das sollte man nicht vergessen", so Rummenigge. Es sei noch viel Zeit und zunächst werde es noch ein Gespräch mit Carlo Ancelotti geben.

Sanches selbst hatte kürzlich seinen Wechselwunsch bestätigt.