Wer im Ruhestand ist, sollte diese 2 Aktien kaufen

·Lesedauer: 5 Min.

Wichtige Punkte

  • Wenn du vom Aufbau deiner Ersparnisse dazu übergegangen bist, davon zu leben, musst du die Art, wie du investierst, ändern.

  • Dividendenaktien sind ein wichtiger Bestandteil eines soliden Ruhestandsportfolios, aber du musst ein Gleichgewicht zwischen Rendite und Dividendenwachstum finden.

  • Eine Möglichkeit ist eine anständige Rendite und ein moderates Dividendenwachstum, eine andere ist die Verwendung von Dividendenwachstumsnamen, um Investitionen mit langsamerem Dividendenwachstum auszugleichen.

Wo solltest du jetzt 1.000 US-Dollar investieren?

Für Rentner geht es oft um die laufenden Einnahmen, was dividendenstarke Aktien viel attraktiver macht. Aber es gibt hier ein großes Risiko, wenn du dich zu sehr auf hohe Renditen und nicht genug auf Dividendenwachstum konzentrierst. Es gibt einen Mittelweg, und diese beiden Dividendenaktien können dir dabei helfen.

1. Realty Income: Langsam und beständig

Der Real Estate Investment Trust (REIT) Realty Income (WKN: 899744) ist hier die erste Wahl. Mit einer Dividendenrendite von etwa 4,2 % bietet er mehr als das Doppelte des Einkommens, das du heute von einem S&P-500-Indexfonds erhalten würdest. Wenn du außerdem ein Fan der 4-%-Regel bist, würde die Ausschüttung dieser Aktie es dir ermöglichen, dein Kapital nicht anzutasten. Aber es gibt noch viel mehr an der Dividende zu mögen.

Realty Income hat seine Dividende seit über 25 Jahren in Folge jedes Jahr erhöht, was es zu einem Dividendenaristokraten macht. Die durchschnittliche jährliche Erhöhung in den letzten zehn Jahren lag bei etwa 5 % pro Jahr, genug, um die historischen Auswirkungen der Inflation auszugleichen und sogar die Kaufkraft der Dividende ein wenig zu erhöhen. Und die Dividende wird monatlich ausgezahlt, was hilft, die laufenden Ausgaben zu decken.

Das ist alles großartig an der Dividendenfront, aber das wirklich Interessante ist, dass Realty Income der führende Name in der Nische der Net-Lease-REITs ist, mit einem Portfolio von fast 6.600 Immobilien. Net-Lease-REITs besitzen Immobilien, aber ihre Mieter sind für den Großteil der Betriebskosten der von ihnen bewohnten Objekte verantwortlich. Dies wird allgemein als eine risikoarme Investitionstaktik im Immobilienbereich angesehen. Mit der Größe kommen die Vorteile, einschließlich der Fähigkeit, Übernahmen zu tätigen, die kleinere Unternehmen nicht aufbringen können. Und genau das steht hier an, denn Realty Income bereitet sich darauf vor, einen Deal zur Übernahme von VEREIT abzuschließen, ein Schritt, der sein Portfolio auf mehr als 10.000 Immobilien erweitern wird.

Realty Income erwartet, dass die Übernahme die bereinigten Funds from Operations (FFO) um 10 % steigern wird, eine REIT-Kennzahl, die dem Gewinn eines Industrieunternehmens ähnelt. Es wird auch laufende Vorteile geben, da die Kosten gesenkt werden und die Schulden von VEREIT auf die niedrigeren Zinssätze von Realty Income umgestellt werden. Und ein noch größeres Realty Income wird in der Lage sein, sich weiter von der Meute zu distanzieren, wenn es darum geht, große Deals abzuschließen. Mit anderen Worten, ein guter REIT sieht so aus, als würde er noch besser werden, und das sollte Musik in den Ohren von Dividendeninvestoren sein, die auf der Suche nach einem zuverlässigen Einkommenswert sind.

2. Hormel: Auf dem Weg zum (Dividenden-)Wachstum

Realty Income ist eine großartige Aktie, aber du darfst nicht vergessen, dass die Inflation ein großes Thema ist, und sie schwankt im Laufe der Zeit. Deshalb willst du auch einige Namen mit niedrigeren Renditen einbeziehen, die eine starke Geschichte von schnellem Dividendenwachstum haben. Hormel (WKN: 850875) ist ein großartiges Beispiel. Obwohl seine Dividendenrendite heute nur bei etwa 2 % liegt (immer noch deutlich über den mageren 1,3 %, die du von einem S&P-500-Indexfonds bekommst), hat das Unternehmen seine Dividende in den letzten zehn Jahren um etwa 15 % pro Jahr erhöht. Das ist das Fünffache der historischen Wachstumsrate von etwa 3 % der Inflation, was die Kaufkraft der Ausschüttung im Laufe der Zeit deutlich erhöht.

Die große Sache hier ist, dass Hormel ein Markenmanager mit Lebensmittelprodukten ist, die den Lebensmittelladen umspannen, einschließlich kultiger Namen wie SPAM, SKIPPY, Jennie-O und Dinty Moore. Das Unternehmen hat gezielte Übernahmen getätigt, um sein zunehmend globales Geschäft auszubauen (zuletzt hat es Planters gekauft). Allerdings hat sich das Unternehmen immer darauf konzentriert, eine grundsolide Bilanz zu behalten und darauf zu achten, Schulden zu tilgen, bevor es wieder neue Unternehmen kauft. Die finanzielle Stärke ist ein wichtiger Grund dafür, dass das Unternehmen seine Dividende seit über fünf Jahrzehnten jährlich erhöhen kann, was es zu einem Dividendenkönig macht.

HRL Dividend Per Share (Quarterly) Chart
HRL Dividend Per Share (Quarterly) Chart

HRL DIVIDENDE PRO AKTIE (VIERTELJÄHRLICH), DATEN VON YCHARTS

Die Mischung aus schnellem Dividendenwachstum und finanzieller Stärke macht dies zu einer großartigen Ergänzung für Investoren im Ruhestand, die einen Ausgleich zu höher rentierenden, aber langsamer wachsenden Aktien (wie z. B. Versorgern) suchen. Ja, die 2 % Rendite ist heute nicht so beeindruckend, aber ein Jahrzehnt der Steigerungen später und die Rendite wird im Vergleich zum Kaufpreis viel attraktiver sein. Der Zweck ist es, ein diversifiziertes Portfolio abzurunden, sodass das Gesamtergebnis ein stärkerer und widerstandsfähigerer Fluss von Dividendeneinkommen ist.

Beide Seiten sind wichtig

Wenn du im Ruhestand bist, konzentrierst du dich wahrscheinlich auf Dividendeneinkommen, was großartig ist. Ein Name wie Realty Income ist sozusagen im Sweet Spot und bietet eine ziemlich großzügige Rendite und moderates Dividendenwachstum. Aber vergiss nicht, auch auf Dividendenwachstum fokussierte Namen wie Hormel in den Mix aufzunehmen, da sie dir helfen, die Probleme der Inflation zu umgehen, die langsam wachsende Dividenden im Laufe der Zeit auffressen werden. Du brauchst Einkommen und Einkommenswachstum, wenn du nachts gut schlafen willst, sobald du anfängst, von deinem Rentenfonds zu leben.

Der Artikel Wer im Ruhestand ist, sollte diese 2 Aktien kaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Reuben Gregg Brewer auf Englisch verfasst und am 09.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Reuben Gregg Brewer besitzt Aktien von Hormel Foods und VEREIT. The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.