Ruby Rose wehrt sich gegen Mager-Gerüchte

Angeblich soll Ruby Rose nur noch 44 Kilo wiegen, behauptet eine US-Ernährungsexpertin. (Bild: AP Photo)

Als Ruby Rose am Wochenende bei den „Country Music Awards“ erschien, machten sich viele Zuschauer Sorgen um ihr zierliches Erscheinungsbild. Jetzt äußerte sich die Schauspielerin selbst zu den Mager-Gerüchten.

Die „Orange Is The New Black“-Darstellerin war schon immer sehr zart. Jetzt behauptete US-Ernährungsexpertin Lisa DeFazio allerdings, Ruby Rose bringe mittlerweile nur noch 44 Kilo auf die Waage.


Nach ihrem Auftritt am Wochenende sagte DeFazio gegenüber dem „Star“-Magazin: „Ihre Familie und ihr Management müssen ihr dazu raten, zuzunehmen – bevor es zu spät ist.“


Das bekam auch Rose selbst zu lesen und konterte prompt via Twitter. Das Verhalten der Ernährungsexpertin bezeichnete die Australierin als „rücksichtslos“. In ihrem Beitrag schrieb Rose: „Keine Hollywood-Expertin würde sich so verhalten“. Dann richtete sie sich direkt an DeFazio, kommentierte deren Beitrag mit: „Hast du überhaupt irgendwelche ,berühmten Stars’ oder nur Klatsch-Magazine als Kunden?“. Und schrieb weiter: „Ich habe das beste Team, die beste Familie, Freunde, Partner und Gesundheitsexperten um mich herum. Mir fehlt es an nichts und ich habe endlose Energie. (…) Wenn ich nur noch 44 Kilo wiegen würde, wäre ich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit im Krankenhaus.“


DeFazio antwortete der „Pitch Perfect 3“-Darstellerin indirekt via Twitter und beteuerte, dass sie von Reportern lediglich um eine professionelle Meinung und Einschätzung anhand von Fotos gebeten wurde: „Basierend auf den Bildern, die sie zugeschickt wurden, wurde ich gebeten, die Gesundheitsrisiken in Zusammenhang mit Über- und Untergewicht zu erklären, die mit verschiedenen Ernährungsproblemen zusammenhängen – basierend auf MEINER ERFAHRUNG im Bereich MEDIZIN. Das geschieht alles im Geiste der Bildung und des Bewusstseins.“

Abschließend bemerkt sie noch einmal versöhnlich: „Das war nie als Verurteilung oder als Body Shaming gemeint.