Ruby Rose nach Rücken-OP im Rollstuhl

Ruby Rose nach Rücken-OP im Rollstuhl

Nach einer Operation der Wirbelsäule wird die australische Schauspielerin Ruby Rose für längere Zeit auf Rollstuhl und Gehhilfen angewiesen sein. Auf Twitter beweist sie trotz der gesundheitlichen Einschränkungen Kampfgeist.

"Also ... Die letzten paar Jahre (ein Jahrzehnt) habe ich mit Problemen an der Wirbelsäule zu tun gehabt", offenbarte Ruby Rose in einem Tweet. "Ich erhole mich jetzt gerade von einer Rücken-OP, muss aber auch aktiv bleiben. Bevor ihr mich also mit meinem Krückstock und Rollstuhl in der Öffentlichkeit seht, wollte ich lieber vorab erzählen, dass es mir gut geht und alles wieder in Ordnung kommt."

Die 31-Jährige, die aus Filmen wie "xXx: Die Rückkehr des Xander Cage" und "Resident Evil: The Final Chapter" bekannt ist, unterstrich dabei ihren Kampfgeist mit dem Schriftzug "Strong Female Lead" (dtsch. "Starke weibliche Hauptrolle") auf dem T-Shirt.

Für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt bat Ruby Rose ihre Freundin Chrissy Teigen um Hilfe: "Was ich jetzt wissen muss, wenn ich wie eine 102-Jährige durch L.A. rolle, ist, welche Filme, Seren, Bücher und Videospiele ihr mir empfehlt ... Besonders du, Chrissy Teigen, welche Spiele soll ich mir holen?", twitterte sie.

In der Zwischenzeit beklebe sie ihre Gehhilfen mit Glitzerapplikationen, wie Ruby Rose an gleicher Stelle verriet: "Ich versehe meinen Stock und Gehwagen gerade mit ein wenig 'Bling' ... damit sie ein bisschen schicker aussehen." Die selbstbewusste Einstellung entlockt Fans und Freunden wie Model Martha Hunt viel Respekt und Anerkennung, wie in zahlreichen Kommentaren auf Twitter zu lesen ist. Wie lange Ruby Rose auf Rollstuhl und Krücken angewiesen sein wird, ist noch nicht abzusehen.