Rubean AG schließt Kapitalerhöhung vollständig ab

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Rubean AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
30.10.2020 / 10:13
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Corporate News

RUBEAN AG schließt Kapitalerhöhung vollständig ab

- 440.000 neue Aktien zum Ausgabekurs von 5,00 Euro je Aktie platziert

- Erhöhung des Grundkapitals im Verhältnis 2,75 zu eins

München, den 30. Oktober 2020 - Das Fintech-Unternehmen Rubean AG, München, (ISIN: DE0005120802, WKN: 512080) hat seine vor dem Sommer gestartete Kapitalerhöhung voll platzieren können. Damit erhöht sich das Grundkapital um 440.000 Aktien auf 1,65 Mio. Aktien. Die neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital der Gesellschaft von je 1,00 Euro entstammen genehmigtem Kapital. Mit Umsetzung der Kapitalmaßnahme wird das Grundkapital von RUBEAN im Verhältnis 2,75 zu eins auf 1,65 Mio. Euro steigen. Der Ausgabepreis betrug 5,00 Euro je Aktie. Die. Bezugsstelle war die Small & Mid Cap Investmentbank AG, München. Für die Abwicklung zuständig ist das Bankhaus Gebr. Martin AG, Göppingen.

Mit den neuen Mitteln wird RUBEAN seine Kapazitäten ausbauen, um die großen Marktchancen für die gemeinsam mit der CCV Group BV, Arnheim (NL), entwickelte Bezahlakzeptanz-Lösung "PhonePOS" nutzen zu können. Es handelt sich um eine Softwarelösung, die das Smartphone oder Tablet eines Händlers zu einem Kassenterminal verwandelt, mit dem der Händler überall kontaktlose Kartenzahlungen seiner Kunden entgegennehmen kann .

Die Softwarelösung wurde zwischenzeitlich durch die beiden weltweit führenden Die Kreditkartenorganisationen Mastercard (ISIN: US57636Q1040) und VISA (ISIN: US92826C8394) umfangreiche Pilotversuche frei gegeben, den eine führende deutsche Finanzgruppe in Kürze durchführen wird. RUBEAN erwartet nicht nur in Deutschland erhebliche Nachfrage nach der Bezahl-Akzeptanz-Lösung, sondern auch europaweit.

Im August hatte RUBEAN bereits Aufträge der BBVA Group (NYSE: BBVA), Bilbao, zweitgrößte Bank Spaniens und eine der führenden Banken Lateinamerikas und der USA, erhalten sowie der Global Payments Europe (GPE), Prag, ein Tochterunternehmen von Global Payments Inc. (NYSE: GPN), einem weltweit führenden Zahlungsdienstleister. Mit den Mitteln aus der Kapitalerhöhung ist RUBEAN in die Lage versetzt worden, weitere Aufträge entgegen nehmen zu können.

 

Über Rubean

Die RUBEAN AG ist ein seit 20 Jahren etablierter Softwarehersteller im Finanzsektor. Das Unternehmen bietet u. a. Software-Lösungen für die reibungslose Kommunikation mit Peripheriegeräten in Bankfilialen an. Inzwischen wächst Rubean mit der Entwicklung und Vermarktung der innovativen, mobilen Point-of-Sale Terminal Lösung PhonePOS, die RUBEAN zusammen mit dem Partner CCV entwickelt hat. RUBEAN ist seit April 2020 im Premiumsegment m:access der Münchener Börse mit dem Kürzel R1B gelistet.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

german communications AG
Jörg Bretschneider
Milchstraße 6 B, D-20148 Hamburg
Tel.: 040/46 88 33 0, Fax 040/46 88 33 40
presse@german-communications.com


30.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Rubean AG

Kistlerhofstr. 168

81379 München

Deutschland

Telefon:

089-357560

Fax:

089-35756111

E-Mail:

info@rubean.com

Internet:

www.rubean.com

ISIN:

DE0005120802

WKN:

512080

Börsen:

Freiverkehr in München

EQS News ID:

1144230


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this