"Die RTL Sommerspiele": Das erwartet die Promi-Athleten

·Lesedauer: 3 Min.

Am 16. und 17. Juli wird es bei RTL sportlich: 30 Prominente aus über zehn verschiedenen Nationen treten in 14 olympischen Disziplinen an. Das erwartet die Athleten bei "Die RTL Sommerspiele" in der Quarterback Immobilien Arena in Leipzig.

Alessandra Meyer-Wölden beim Bogenschießen. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)
Alessandra Meyer-Wölden beim Bogenschießen. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Stars und Disziplinen

In den verschiedenen Disziplinen treten an: Kevin Großkreutz, Tim Wiese, Lilly Becker, Evil Jared, Luna Schweiger, Matthias Steiner, Marcus Schenkenberg, Alessandra Meyer-Wölden, Sabrina Mockenhaupt, Nina Moghaddam, Gil Ofarim, Evelyn Burdecki, Ekaterina Leonova, Valentin und Renata Lusin, Prince Damien, Christina "LaFee" Klein, Tijan Njie, Natalia Avelon, Pascal Hens, Christina Luft, Timur Ülker, Sandy Mölling, David Odonkor, Sarah Valentina Winkhaus, Joey Heindle, Bella Lesnik, Alain Frei, Jasmin Wagner und Julias Brink.

Beachvolleyball-Olympiasieger Brink, der in den Disziplinen Ringen und Klettern antritt, springt dabei für Comedian Özcan Cosar ein. Dieser habe sich während einer Trainingseinheit in der Kletterhalle einen Muskelfaserriss zugezogen und musste die Vorbereitungen somit beenden, erklärte der Sender am Mittwoch (14. Juli). "Ich hatte mich sehr gefreut, es wäre eine tolle Herausforderung gewesen. Ich werde aber auf jeden Fall nach Leipzig fahren und hoffe, dass alle Gas geben. Es ist Sport, es geht um ein faires Miteinander", sagte Cosar in einem Statement. Sein Landsmann Timur Ülker geht damit allein für die Türkei an den Start.

Vorbereitung mit hochkarätiger Unterstützung 

Kevin Großkreutz im Traingslager beim Leichtathletiktraining. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)
Kevin Großkreutz im Traingslager beim Leichtathletiktraining. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Auf die Promis warten Wettkämpfe in der Leichtathletik (beispielsweise 60 Meter Hürden, 200 Meter Sprint oder 400-Meter-Lauf), der Rhythmischen Sportgymnastik, im Schwimmen, Fechten, Klettern, Tischtennis, Ringen, Bogenschießen, Kanufahren oder Bahnradfahren. Die Teilnehmenden nehmen jeweils an drei bis vier Wettkämpfen teil. Bei der Vorbereitung im jeweiligen Trainingslager haben die Stars hochkarätige Unterstützung erhalten. 

Lesen Sie auch: Wasser-Rettung in RTLZWEI-Show - Frédéric von Anhalt redet YouTuber in Lebensgefahr

Trainer und Nationen

So zeigte unter anderem die mehrfache Deutsche Meisterin Magdalena Brzeska (43) den Teilnehmerinnen den richtigen Umgang mit dem Band in der Rhythmischen Sportgymnastik¸ Weltmeister Steffen Fetzner (52) trainierte die Stars an der Tischtennisplatte, Weltmeisterin Sandra Völker (47) und Olympiamedaillen-Gewinner Thomas Rupprath (44) feuerten die Promi-Athleten zu Bestzeiten im Wasser an und Sportkletterer Moritz Hans (25) lehrte die richtige Technik beim Klettern.

Die Promi-Männer beim Bahnrad-Training (Bild:  TVNOW / Willi Weber)
Die Promi-Männer beim Bahnrad-Training (Bild: TVNOW / Willi Weber)

Als Nationen sind unter anderem die USA (Alessandra Meyer-Wölden, Sandy Mölling, Evil Jared), Russland (Valentin und Renata Lusin, Ekaterina Leonova), Polen (Evelyn Burdecki), die Niederlande (Marcus Schenkenberg, Lilly Becker) oder Deutschland (Kevin Großkreutz, Tim Wiese, Luna Schweiger) vertreten.

Sendetermine und Moderation

Die zwei Folgen "Die RTL Sommerspiele" sind am 16. und 17. Juli 2021 live von 20:15 Uhr bis ca. 0:00 Uhr zu sehen (auch via TVNow). Zudem wird bei "Die RTL Sommerspiele - Warm Up Show" am 17. Juli (19:05 Uhr - 20:15 Uhr) ein erstes Zwischenfazit zwischen den beiden Wettkampftagen gezogen.

Laura Papendick (32) und Daniel Hartwich (42) übernehmen die Moderation der "RTL Sommerspiele". Das Geschehen kommentieren werden Elmar Paulke (51) und Wolff-Christoph Fuss (45), als Reporter sind Anna Fleischhauer (34), Angela Finger-Erben (41) und Kai Ebel (56) vor Ort.

Im Video: Wer nimmt neben Podolski Platz? RTL gibt "Supertalent"-Jury bekannt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.