Royals: Tabu! Diese zwei Wörter darf ihre Nanny nicht sagen

·Lesedauer: 1 Min.

Herzogin Catherine und Prinz William werden im Familienalltag seit 2014 von Kindermädchen Maria Teresa Turrion Borrallo unterstützt. Die Spanierin wurde an einer Elite-Schule ausgebildet – mit eindeutigen Regeln.

Die Royals im News-Ticker

8. Februar 2021

Herzogin Catherine: Diese zwei Wörter darf ihre Nanny nicht sagen

Wenn Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 39, ihren royalen Pflichten nachkommen, wacht Maria Borrallo über das Wohl von Prinz George, 7, Prinzessin Charlotte, 5, und Prinz Louis, 2. Sie wurde am renommierten Norland College in Bath ausgebildet und von den Royals engagiert, als Prinz George acht Monate alt war.

Im Gespräch mit "The Mirror" erklärt Buch-Autorin und Nanny-Expertin Louise Heren, dass Absolventinnen des Norland Colleges eine strenge Ausbildung erhalten. Auch die Aneignung eines guten Tons gegenüber den betreuten Familien steht auf dem Lehrplan. Das Wort "Kid" und seine Mehrzahl "Kids" sind demnach tabu, offenbart Heren. Wenn Maria Borrallo mit Kate und William über die Kinder redet, muss sie das seriöse "children" verwenden. "Es ist ein Zeichen des Respekts für die Kinder als Individuen", erklärt Heren.

Weitere Royal-News lesen Sie hier.

Verwendete Quelle: themirror.co.uk