Herzogin Kate wird kritisiert – wegen Prinz Georges Spielzeug

Aline Prigge
1 / 1

Herzogin Kate wird kritisiert – wegen Prinz Georges Spielzeug

* Am Sonntag besuchten Herzogin Kate, Prinz George und seine Schwester Charlotte ein Poloturnier von Prinz William.
  • Am Sonntag besuchten Herzogin Kate, Prinz George und seine Schwester Charlotte ein Poloturnier von Prinz William.
  • Prinz Georges Spielzeug wurde jetzt zum Mittelpunkt einer hitzigen Diskussion im Netz. 
  • Im Video oben seht ihr, wie der kleine Prinz seiner Mutter eine Spielzeugwaffe ins Gesicht hält. 

Am Sonntag nahm Prinz William an einem Poloturnier im britischen Gloucestershire teil. Das sportliche Event trat jedoch für viele Royalfans in den Hintergrund. Während Prinz William auf dem Pferd saß, spielten Prinz George und Prinzessin Charlotte auf einer Wiese unter der Aufsicht von Herzogin Kate – und die Familie zog die ganze Aufmerksamkeit auf sich.

Auf Bildern zeigt sich die Familie ausgelassen und gelöst. Doch die Fotos zeigen auch, wie Prinz George mit anderen Kindern mit Spielzeugpistolen spielt. Auf einem der Bilder zielt er dabei auch auf seine Mutter. 

Auf Twitter wird jetzt hitzig diskutiert

Dass der Junge mit einer Spielzeugpistole hantiert, spaltet die Gemeinde des Kurznachrichtendienstes Twitter. Die Nutzerin Elegant Royals, die auf ihrem Twitterprofil News über europäische Royals zusammenfasst und kommentiert schreibt:

“Das war die einzige Enttäuschung an den heutigen Fotos des Poloturniers. Ich verstehe Spielzeugpistolen einfach nicht – warum spielt man mit Dingen, die man niemals benutzen sollte? Kate sollte dafür nicht allein beschuldigt werden, weil wir nicht wissen, wem die Pistolen gehören, aber jemand hätte sagen sollen, dass das NICHT OK ist.

Weiterlesen auf HuffPost