Royals: Brief enthüllt nächste Abkehr vom Königshaus

·Lesedauer: 1 Min.

Als Prinz Harry und Herzogin Meghan heirateten, erhielten sie – wie es in der Königsfamilie üblich ist– ein gemeinsames Monogramm. Es schmückt das Briefpapier des Paares. Mit der Verwendung ist nun offenbar Schluss. Ersatz ist gefunden.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Bye, bye, royales Monogramm!

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, ziehen weitere Konsequenzen aus dem Megxit und treiben den Aufbau ihrer eigenen Marke "Archewell" voran. Auf einem Brief, den Meghan anlässlich des Weltfrauentages an die "Robert Clark School" im britischen Dagenham schrieb, ist ein neues Logo zu sehen – und zwar an der Stelle, an der sonst das royale Monogramm abgedruckt war. 

Herzogin Meghan: Sie beglückwünscht Britinnen zu neuem Job

Statt einer Krone und der schnörkelig ineinander verschlungenen Initialen "H" und "M" ziert jetzt ein modernes, minimalistisches Zeichen den Briefkopf. Es besteht aus den weißen Buchstaben "A" und "W", die untereinander stehen und von einem dunklen Oval umgeben sind. Darunter steht in Versalien das Wort "Archewell".

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Britische Medien hatten im Februar 2021 berichtet, dass Prinz Charles' Amtssitz Clarence House nicht mehr die Korrespondenz des Paares verwaltet. Eventuell entschied sich das Paar deshalb – und auch wegen der anhaltenden Spannungen mit dem Palast – künftig ein "Archewell"-Logo zu verwenden.

Verwendete Quellen: twitter.com

VIDEO: Britische Royals: Juristische Schritte wegen Meghan