Royal Dutch Shell, BP & Co.: OPEC+ weitet Förderungen aus!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
silhouette of working oil pumps on sunset background
silhouette of working oil pumps on sunset background

Bei Öl-Aktien wie Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S), BP (WKN: 850517) und vielen weiteren bekannten Namen besitzt die OPEC+ eine Menge Gewicht. Das Ölkartell hat die Ausgangslage im Ölmarkt zuletzt wieder deutlich stabilisiert. Die Disziplin, was die Kürzungen des Angebots angeht, war bemerkenswert.

Das hat den Ölmarkt beruhigt und die Notierungen von Brent und WTI zumindest in den letzten Monaten über die Marke von 60 US-Dollar klettern lassen. Kurzzeitig ist sogar ein Ausflug über 70 US-Dollar je Barrel Brent möglich gewesen. Ein bequemes Maß für Öl-Akteure wie Royal Dutch Shell und BP, um zumindest auf bereinigter Basis solide Cashflows einzufahren.

Jetzt könnte es jedoch zu einem kleinen Richtungswechsel bei der OPEC+ kommen. Lass uns daher einmal schauen, wie signifikant dieser Schritt ist. Sowie auch, was das für Royal Dutch Shell, BP und Co. bedeutet.

Die OPEC+ möchte das Angebot leicht erhöhen

Wie jetzt unter anderem die Nachrichtenagentur dpa berichtet, gibt es einen kleineren Richtungswechsel bei der OPEC+. Das kontrollierende Kartell möchte demnach die Förderung in den Monaten Mai, Juni und Juli ein wenig erhöhen. Im Raum steht dabei jedoch lediglich ein Anstieg zwischen 350.000 und 400.000 Barrel pro Tag in den jeweiligen Monaten im Vergleich zum derzeitigen Niveau.

Konkret soll die tägliche Fördermenge in den Monaten Mai und Juni um 350.000 Barrel pro Tag steigen. Im Juli hingegen soll dann ein weiterer, kleinerer Erhöhungsschritt auf 400.000 Barrel pro Tag erfolgen. Nach einer kleineren Überraschung noch im letzten Monat ist das ein womöglich entscheidender Schritt bei der OPEC+.

Hier zeichnet sich möglicherweise auch die weiterhin unterschiedliche Interessenlage innerhalb der OPEC+ ab. Saudi-Arabien hat zu Beginn des Treffens noch dafür geworben, dass man an den Förderkürzungen festhalten solle, um die Preise zu stabilisieren. Allerdings sind andere wichtige Nationen, unter anderem Russland, für eine Ausdehnung der Förderung eingetreten. Das dürfte jetzt zu diesem Kompromiss nach einigen Monaten mit niedrigeren Förderquoten geführt haben. Zumal unter anderem Russland auf eine anziehende Nachfrage verweist.

Für den Moment ist es jedenfalls positiv, dass die OPEC+ weiterhin Beschlüsse und Kompromisse eingehen kann. Das dürfte den Markt zumindest etwas stabilisieren, selbst wenn das Angebot jetzt erhöht wird. Aber was heißt das eigentlich für Royal Dutch Shell, BP und die anderen Ölakteure?

Royal Dutch Shell, BP & Co. im Fokus!

Im Moment womöglich eher wenig: Für Royal Dutch Shell, BP und die anderen Öl-Akteure ändert sich verhältnismäßig wenig. Die Förderungen bleiben auf einem gekürzten Niveau und die OPEC+ beweist in diesen Tagen, dass man weiterhin Einigkeit bezüglich der Förderpolitik erreichen kann. Das dürfte im Moment das Wichtigste sein.

Vielleicht können wir die aktuelle Phase mit leichten Erhöhungen der Förderquoten sogar als Test für den Markt werten. In den nächsten drei Monaten können wir vielleicht erkennen, wie stabil der Ölmarkt inzwischen wirklich ist. Nachhaltige Stabilität dürfte jedenfalls auch für Royal Dutch Shell, BP und die anderen Öl-Akteure von entscheidender Bedeutung sein.

The post Royal Dutch Shell, BP & Co.: OPEC+ weitet Förderungen aus! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021