ROUNDUP: Tausende Menschen demonstrieren für die Einheit Spaniens

dpa-AFX

MADRID (dpa-AFX) - Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Madrid friedlich für die Einheit des Landes demonstriert. In die Fahnen Spaniens gehüllt oder fahnenschwenkend riefen sie "Es lebe Spanien" aber auch "Es lebe Katalonien". Die Kundgebung fand am Mittag auf dem zentralen Plaza Colón statt. Viele hatten erst am Morgen im Radio von der spontan angesetzten Kundgebung gehört.

Die 21-jährige Elena Launay erklärte der Deutschen Presse-Agentur, sie sei zum ersten Mal auf einer so großen Kundgebung. Sie wollte aber mit ihren Freundinnen unbedingt ein Zeichen für die Einheit setzen. Virginia Arroyo demonstriert mit ihrem kleinen Sohn. Sie findet, Ministerpräsident Mariano Rajoy hätte schon viel früher gegen die abtrünnigen Katalanen um Carles Puigdemont vorgehen sollen. Der wochenlange Versuch, mit ihm zu reden, habe nichts gebracht.

Die Demonstranten ließen Ministerpräsident Rajoy hochleben, für den abgesetzten katalanischen Regierungschef Carles Puigdemont gab es dagegen Buhrufe, wenn er in Reden erwähnt wurde. Die Menge skandierte sogar "Puigdemont - Verräter!". Zum Ende der Demonstration tanzten die Menschen auf den Straßen.

Am Vortag hatte es eine entscheidende Wendung im Katalonien-Konflikt gegeben. Der spanische Senat hatte mit der Billigung des nie zuvor angewandten Verfassungsartikels 155 den Weg für die Entmachtung der Regionalregierung in Barcelona und für Neuwahlen am 21. Dezember freigemacht.

Nach der offiziellen Veröffentlichung im Amtsblatt hatte Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy am frühen Samstagmorgen die Amtsgeschäfte Puigdemonts übernommen.