ROUNDUP: Neue Suche nach Puigdemont - Mitstreiter kehren nach Barcelona zurück

dpa-AFX

BARCELONA/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Das Katz- und Maus-Spiel des angeklagten katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont geht weiter: Einige seiner separatistischen Mitstreiter kehrten in der Nacht zu Mittwoch von Brüssel nach Barcelona zurück, darunter der ehemalige katalanische Innenminister Joaquim Forn. Puigdemont tauchte am Flughafen in der katalanischen Stadt dagegen nicht auf. Die Zeitung "La Vanguardia" hatte berichtet, dass auch der Ex-Regionalchef auf dem Weg nach Barcelona sei. Andere Medien schrieben dagegen lediglich, dass andere angeklagte Mitarbeiter auf dem Rückweg seien, Puigdemont dagegen in Brüssel geblieben sei.

Puigdemont und andere Lokalpolitiker sind in Spanien unter anderem wegen Rebellion angeklagt worden. Dann setzten sie sich nach Belgien ab. Der Staatsgerichtshof in Madrid lud die Angeklagten am Dienstag für diesen Donnerstag und Freitag vor. In Brüssel hatte Puigdemont erklärt, er werde nur nach Spanien zurückkehren, wenn ihm Garantien für ein faires Verfahren gegeben werden. Gegenüber Journalisten sagte er am Abend in Brüssel, er habe von der Vorladung vor Gericht nur aus den Medien erfahren.