ROUNDUP: Milliardenaufträge bei Macron-Besuch im Golf-Emirat Katar

dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Beim Besuch des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron im kleinen Golf-Emirat Katar sind Großaufträge im Milliardenwert besiegelt worden. Insgesamt hätten die unterzeichneten Aufträge einen Gesamtwert in Höhe von rund 12 Milliarden Euro, sagte Macron am Donnerstag in Katar. Französische Medien hatten zuvor berichtet, dass Doha zwölf Kampfjets vom Typ Rafale gekauft habe.

Eine angekündigte Lieferung von 50 Airbus -Verkehrsflugzeugen des Typs A321neo sei bestätigt worden, berichtete die Tageszeitung "Le Monde" auf ihrer Internetseite.

Ein Konsortium, an dem die Pariser Verkehrsgesellschaft RATP und den Bahngesellschaft SNCF beteiligt sind, bekam die Konzession für die Metro in Doha. Zudem gab es einen Auftrag für knapp 500 gepanzerte Armeefahrzeuge.

Katar ist in der Golfregion weitgehend isoliert. Dem Land wurde von Nachbarn vorgeworfen, Extremisten zu unterstützen. Frankreich und Katar betonten, dass sie gemeinsam gegen den Terrorismus in der Region vorgehen wollen. Dazu unterzeichneten beiden Länder eine Absichtserklärung, die den Informationsaustausch verbessern soll. "Die Stabilität im Golf ist für uns eine Priorität", sagte Macron.