ROUNDUP: Frachter läuft im Suezkanal auf Grund - Wieder befreit

KAIRO (dpa-AFX) -Ein Frachtschiff ist im ägyptischen Suezkanal kurzzeitig auf Grund gelaufen. Die "M/V Glory" sei jedoch bereits wenig später mit Hilfe von drei Schleppern wieder befreit worden, teilte der Schifffahrtsdienstleister Leth Agencies am Montag mit. Zu dem Zwischenfall sei es gekommen, als der Frachter sich einem südwärts fahrenden Konvoi angeschlossen habe. Der Schiffsverkehr im Kanal sei nicht beeinträchtigt worden, berichtete der Leiter der Kanalbehörde, Osama Rabi, dem Fernsehsender Al-Arabija. Das Schiff fahre unter der Flagge der Marshallinseln.

Im Jahr 2021 war in derselben Region das Containerschiff "Ever Given" auf Grund gelaufen. Sechs Tage lange blockierte das 400 Meter lange Frachtschiff den Kanal, woraufhin sich ein Stau bildete und die Durchfahrt Hunderter Schiffe verzögert wurde. Internationale Lieferketten wurden dadurch massiv gestört.

Der Suezkanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Durch sie laufen etwa zwölf Prozent des Welthandels. Der Kanal, der derzeit erneut erweitert wird, verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und ist die kürzeste Verbindung auf dem Seeweg von Asien nach Europa. Für Ägypten zählt er zu den wichtigsten Einnahmequellen.

Auch im vergangenen Herbst war ein Frachter im Kanal steckengeblieben. Der rund 250 Meter lange Tanker "Affinity V" lief wegen eines technischen Defekts am Ruder auf Grund, ehe Schlepperboote das Schiff nach rund fünf Stunden wieder flott machten.