ROUNDUP/Deutsche Bank: Nachfolger von Aufsichtsratschef Achleitner nominiert

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank <DE0005140008> ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den langjährigen Aufsichtsratschef Paul Achleitner fündig geworden. Der Nominierungsausschuss des Gremiums empfehle, der Hauptversammlung am 19. Mai 2022 Alexander Wynaendts zur Wahl in den Aufsichtsrat der Bank vorzuschlagen, teilte das Institut am späten Freitagabend mit. Es sei beabsichtigt, ihn im Anschluss zum Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Paul Achleitner zu wählen. Die Empfehlung steht unter dem Vorbehalt einer Zustimmung des Aufsichtsratsplenums.

Wynaendts war den Angaben zufolge von 2008 bis 2020 Chef des niederländischen Versicherungskonzerns Aegon <NL0000303709>. Der Manager sitze derzeit in mehreren Aufsichts- und Verwaltungsräten, unter anderem bei Citigroup <US1729674242> , Uber <US90353T1007> Technologies und Air France KLM. Bei Citigroup werde er aus dem Verwaltungsrat ausscheiden.

Zudem soll der Aufsichtsrat der Hauptversammlung empfehlen, neben dem Arbeitnehmervertreter Detlef Polaschek einen weiteren stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden zu benennen. Für diese Funktion werde das Gremium Norbert Winkeljohann vorschlagen, der seit 2018 Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bank ist.

Achleitner hatte sich bemerkenswert lange auf einem der wichtigsten Posten der deutschen Wirtschaft gehalten. Doch nach zehn Jahren als Aufsichtsratschef der Deutschen Bank soll Schluss sein, wie der 65-jährige Österreicher in der Vergangenheit wiederholt bekräftigt hatte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.