ROUNDUP/Aktien New York: Anleger fassen Mut - Rekorde bei S&P 500 und Nasdaq 100

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die Anleger am Freitag wieder Vertrauen in den Aktienmarkt gefasst. Nach dem kleinen Rückschlag am Vortag gingen der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 und der S&P 500 als breit gefasstes Börsenbarometer der Standardwerte einmal mehr auf Rekordjagd.

Der S&P 500 rückte zuletzt um 0,61 Prozent auf 2668,17 Punkte vor. Seine neue Bestmarke liegt nun bei gut 2672 Punkten. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,52 Prozent auf 6422,84 Punkte nach oben. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hingegen schrammte knapp an einem weiteren Rekordhoch vorbei und gewann zuletzt 0,44 Prozent auf 24 615,91 Punkte.

Zwar sei die Zitterpartie um die Steuerreform noch nicht ausgestanden, sagten Börsianer. Allerdings habe zuletzt wieder die Zuversicht zugenommen, dass das Vorhaben trotz kritischer Töne des republikanischen Senator Marco Rubio aus Florida doch noch umgesetzt werden kann.

Bei den Einzelwerten sorgten die zwei Software-Hersteller Adobe und Oracle für Gesprächsstoff. Zwar konnte Oracle am Donnerstag nach Börsenschluss für das vergangene Geschäftsquartal ein Plus beim Umsatz und Gewinn vorweisen - laut einem Analysten der Baader Bank aber belastete der Ausblick auf das dritte Quartal. Die Aktien knickten um mehr als 5 Prozent ein.

Weitaus besser wurden die neuen Quartalsergebnisse von Adobe aufgefasst, die ein Barclays-Analyst als "stark" beschrieb. Die Anleger nutzten jedoch die Gelegenheit, um bei den zuletzt gut gelaufenen Kasse zu machen. So waren die Anteilsscheine nach einem anfänglichen Gewinn von mehr als 3 Prozent schnell ins Minus gerutscht. Zuletzt lagen sie moderat im Plus.

Grund zur Freude hatten auch die Aktionäre von Under Armour : Der Sportartikelhersteller verkündete eine Partnerschaft mit dem Kanadischen Olympischen Komitee. Zudem empfahl das Analysehaus Stifel die Anteilsscheine zum Kauf. Dies reichte, um die Papiere um mehr als 10 Prozent in die Höhe schnellen zu lassen.