ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Starker Oktober - Rekord-Inflation bremst kaum

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Der EuroStoxx 50 EU0009658145 hat am Montag einen außergewöhnlich starken Oktober mit leichten Kursgewinnen abgeschlossen. Der Eurozonen-Leitindex verzeichnete ein Plus von 0,13 Prozent auf 3617,44 Punkte. Der Monatsgewinn beläuft sich auf neun Prozent. Eine Rekord-Inflation in der Eurozone brachte die Märkte zum Wochenauftakt nicht aus dem Tritt. Nun aber dürfte die Luft allmählich dünner werden, warnen Marktexperten.

Im Oktober stieg die Teuerung gegenüber dem Vorjahresmonat um 10,7 Prozent und somit mehr als von Volkswirten erwartet. "Die Inflationsdynamik erschreckt", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. "Die Inflation ist mittlerweile ein gewaltiger Tanker, dessen Bugwelle das Wirtschaftswachstum beiseite schieben wird."

Der französische Cac 40 FR0003500008 gab am Montag um 0,10 Prozent auf 6266,77 Punkte nach. Der britische FTSE 100 GB0001383545 gewann 0,66 Prozent auf 7094,53 Zähler.

Spitzenwert im Leitindex der Eurozone waren die Papiere der Beteiligungsgesellschaft Prosus NL0013654783 mit plus 6,6 Prozent. Jüngst waren sie kräftig unter Druck geraten war und erholten sich nun wieder.

In Zürich gelang den Aktien von Credit Suisse CH0012138530 nach ihrem Einbruch in der Vorwoche ebenfalls ein Erholungsversuch, sie legten an der Spitze des SMI CH0009980894 um 5,2 Prozent zu. Am Montag nannte die Bank erste Bedingungen für ihre angekündigte Kapitalerhöhung im Umfang von vier Milliarden Franken.

In London gewannen Easyjet GB00B7KR2P84 gut sechs Prozent und IAG ES0177542018 rund fünfeinhalb Prozent. Marktteilnehmer verwiesen auf einen Bericht vom Wochenende, wonach die Muttergesellschaft von British Airways ein Auge auf den Billigflieger geworfen haben könnte. Die Übernahmefantasie trieb den gesamten Tourismus-Sektor CH0019112744 am Montag an, der mit plus 1,3 Prozent der stärkste in der Stoxx-600-Übersicht war.