ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Gelungener Start ins Jahr 2023

PARIS/MAILAND/MADRID (dpa-AFX) -Europas Aktienmärkte haben am ersten Handelstag des neuen Jahres klare Kursgewinne verzeichnet. Einige Börsenplätze blieben allerdings an diesem Montag noch geschlossen, etwa London und Zürich. Sie öffnen erst wieder am Dienstag. Auch in New York und an einigen wichtigen Handelsplätzen Asiens fand zum Wochenauftakt noch kein Handel statt. Die Börsenumsätze waren daher gering, der Handel wenig aussagekräftig.Gestützt wurden die Kurse teils von sinkenden Gaspreisen, dies milderte die Inflationssorgen etwas ab.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145 gewann am Ende des Tages 1,65 Prozent auf 3856,09 Punkte. Das Jahr 2022 hatte der Leitindex der Eurozone mit einem Verlust von fast zwölf Prozent beendet. Es war sein schwächstes Jahr seit 2018. Der französische Cac 40 FR0003500008, dessen Jahresminus 2022 sich auf 9,5 Prozent belief, legte am Montag um 1,87 Prozent auf 6594,57 Punkte zu. Die Börsen in Mailand und Madrid sowie in Nordeuropa schlossen ebenfalls höher.

Als bester Sektor in der Stoxx-600-Branchenübersicht präsentierte sich zum Jahresauftakt die Automobilindustrie EU0009658681 mit plus 3,2 Prozent stark. Investoren setzten auf eine Konjunkturerholung in Europa, zyklische Werte seien daher gefragt, hieß es am Markt. Im EuroStoxx stiegen Mercedes-Benz DE0007100000 um 3,9 Prozent und Volkswagen DE0007664039 um 3,1 Prozent, BMW DE0005190003 und Stellantis NL00150001Q9 gewannen ähnlich viel. An der Spitze im Cac 40 sprangen Renault FR0000131906 um 6,8 Prozent hoch. Außerdem gewannen Valeo FR0000130338 6,7 Prozent.

Unter den Einzelwerten stachen darüber hinaus die Aktien des französischen IT-Konzerns Atos FR0000051732 mit einem Zuwachs von einem Fünftel auf den höchsten Stand seit Ende November hervor. Einem Pressebericht zufolge sondiert der Flugzeugbauer Airbus NL0000235190 einen Einstieg beim Cybersicherheitsanbieter Evidian, welcher zu Atos gehört. Derzeit liefen vorläufige Gespräche rund um einen Minderheitsanteil an dem Geschäft, berichtete die Zeitung "Les Echos" am Montag unter Berufung auf mehrere nicht namentlich genannte Quellen. Airbus zogen zum Wochenauftakt um 2,6 Prozent an.