Bierofka: Ismaik wird nicht hinschmeißen

Daniel Bierofka trifft mit dem TSV 1860 München auf den FC Bayern II

In München elektrisiert das Stadtderby zwischen dem TSV 1860 und dem FC Bayern II die Fans. Kann das Löwen-Team nach der Niederlage beim FC Augsburg II seine Heimserie ausbauen? Oder schafft es der FC Bayern, dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen?

Auch Löwen-Trainer Daniel Bierofka weiß um die besondere Brisanz dieses Spiels. "Ich denke, es ist wie ein Pokalspiel. Es ist alles möglich, wenn der Weltklub Bayern München auf den Arbeiterverein 1860 trifft, der immer polarisiert", sagte Bierofka SPORT1 - und bemüht dabei den Klassenvergleich.   

SPORT1 überträgt das Derby am Sonntag LIVE ab 14.55 Uhr aus dem Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße - Nele Schenker moderiert dabei, Thomas Herrmann kommentiert.

1860 will zuhause ungeschlagen bleiben

Auch wenn die Sechziger zuhause noch ungeschlagen sind, sieht Bierofka eine schwere Aufgabe auf sein junges Team zukommen. "Bayern hat eine wahnsinnig hohe Qualität in der Mannschaft. Das sind alles Spieler, die beim Rekordmeister mal reinrutschen wollen. Wir müssen unglaublich aufpassen, dass wir sie nicht zu sehr ins Spiel kommen lassen."

Auch Löwen-Stürmer Sascha Mölders ist die Vorfreude anzumerken. "Es ist ein sehr wichtiges Spiel für uns, zuhause haben wir kein Spiel verloren, und das soll auch so bleiben. Am Ende wollen wir zusammen mit den Fans jubeln", sagte der 32-Jährige SPORT1.

Das große Ziel bleibt aber der Aufstieg in die 3. Liga. Bierofka ist überzeugt, dass es dieses Mal mit der Lizenzierung klappt: "Ich weiß, dass Hasan Ismaik im Hintergrund alles genau verfolgt - und ich gehe zu hundert Prozent davon aus, dass er nicht hinschmeißen wird. Die Lizenzierung werden wir hinbekommen, davon bin ich überzeugt."

Erstmals neues Tracking-System 

Erstmals wird bei der Partie in Kooperation mit 1860 München und KINEXON Sports auch ein neues Tracking-System eingesetzt. Sowohl im Ball als auch in den Trikots der Löwen-Profis ist ein Chip, der Spieldaten liefert: Sprinttempo, Laufdistanz und Schussgeschwindigkeit können so per Live-Graphiken in Echtzeit on-Air integriert werden.