Rose hofft auf Aufschwung

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Rose hofft auf Aufschwung
Rose hofft auf Aufschwung

Trainer Marco Rose hofft, dass Borussia Mönchengladbach durch den jüngsten 3:0-Sieg bei Schalke 04 den nötigen Aufschwung für die letzten Spieltage in der Bundesliga mitnehmen kann.

"Im Verein hatten wir zuletzt eine schwierige Phase. Im Fußball ist man immer auf Siege angewiesen, die haben in dieser Phase gefehlt", sagte der Coach, der in der kommenden Saison Borussia Dortmund betreut: "Der Erfolg auf Schalke war sehr wichtig für uns, er hat gutgetan. Daran müssen wir anknüpfen."

Sportdirektor Max Eberl sieht es ähnlich: "Im Verein wollen wir den größtmöglichen sportlichen Erfolg haben. Die vergangenen Wochen waren schwierig für uns. Jetzt gilt es für uns nach vorne zu schauen. Wir haben weiterhin die Chance, um Europa zu kämpfen, und das werden wir tun - zusammen, für den Verein."

Der nächste Gegner am Samstag ist der SC Freiburg. Die Breisgauer seien "ein unangenehmer Gegner. Wir müssen am Samstagabend auf den Punkt da sein und wollen die drei Punkte unbedingt holen", äußerte Rose. Mit dem Ball müsse sein Team versuchen, "die Aufgaben, die Freiburg uns stellt, gut zu lösen und Tore zu erzielen".

Mit dem bei der Nationalmannschaft positiv auf das Coronavirus getesteten Jonas Hofmann stehe er "regelmäßig im Austausch". Er habe leichte Corona-Symptome, "aber grundsätzlich geht es ihm gut. Neue Ausfälle gibt es nach aktuellem Stand nicht", sagte Rose.