Roms berühmte Piazza Venezia hat ihre erste Verkehrspolizistin

·Lesedauer: 1 Min.
Die berühmte Piazza Venezia

Roms berühmte Verkehrspolizisten auf der Piazza Venezia sind zurück - und sie haben weibliche Verstärkung erhalten: Cristina Corbucci ist die erste Frau, die von dem Podest in der Mitte der belebten Kreuzung aus den Verkehr regelt. Mit ausladenden Gesten winkte die 43-Jährige am Freitag Autos und Busse über die Piazza in der italienischen Hauptstadt.

Corbucci, die einen Abschluss in Politikwissenschaften hat, ist seit drei Jahren Verkehrspolizistin und seit dieser Woche auf dem berühmten Platz im Herzen der Stadt im Einsatz. "Dort oben fühlt man sich wirklich wie im Zentrum von Rom", sagte sie der Zeitung "Il Messaggero".

Der viel befahrene Platz liegt unweit mehrerer Wahrzeichen der Stadt wie dem Kapitolshügel, dem Forum Romanum und dem Kolosseum. Das Podest der Verkehrspolizisten, das hoch- und heruntergefahren werden kann, war erst in diesem Monat wieder in Betrieb genommen worden. Es ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt und auch immer wieder in Filmen zu sehen.

noe/jes