Rom: Freier Fall in den Tiber

Zahlreiche Römer flanierten trotz des nasskalten Wetters am Neujahrstag zum Tiber, um das traditionelle Brückenspringen nicht zu verpassen. Der "Tiber Dive" wird seit 1946 am 1. Januar organisiert - wenn denn genug Freiwillige zusammenkommen.

Dieses Jahr fanden sich vier "harte" Männer zusammen, die sehr individuelle und unterschiedliche Sprungkünste zeigten. Ausgangspunkt ist die an dieser Stelle rund 30 Meter über dem Wasserspiegel liegende Cavour-Brücke.