Roku, Teladoc, Sea Limited, Shopify & Co.: „Deep-Value“

·Lesedauer: 3 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation

Deep-Value mit Aktien wie Roku (WKN: A2DW4X), Teladoc Health (WKN: A14VPK), Sea Limited (WKN: A2H5LX) oder Shopify (WKN: A14TJP) zu verknüpfen, fällt vielen Investoren schwer. Vor allem, weil es sich dabei um Wachstumsaktien handelt, die als solche natürlich teure fundamentale Bewertungen mit sich bringen.

Es gibt jedoch Investoren, die behaupten: Jedes Investieren ist das Investieren nach Value-Kriterien. Schließlich schauen wir auch bei Wachstumsaktien wie Roku, Teladoc Health oder den anderen nach Bewertungskriterien, um zu schauen, ob sie jetzt attraktiv sind. Oder zu teuer. Wobei es hier einfach nur eine andere Skala gibt.

Deep-Value heißt jedoch häufig, dass es an der Zeit sein könnte, solche Aktien in einem Tief und mit einer Spur Verzweiflung einzusammeln. Eine nicht unbekannte Starinvestorin spricht jetzt davon, dass das bei solchen Chancen möglich sein dürfte.

Deep-Value bei Roku, Teladoc Health & Co.: Cathie Wood!

Es ist vielleicht keine Überraschung für dich. Aber die Starinvestorin, die jetzt von einem Deep-Value-Ansatz bei Wachstumsaktien spricht, ist Cathie Wood. Sie selbst bezeichnet Aktien wie Roku oder Teladoc Health, die prominent in ihrem Depot sind, jedoch nicht als Wachstumsaktien. Nein, sondern sie spricht an dieser Stelle von Innovationsaktien (Innovation Stocks). Allerdings hätten sie jetzt ein solches günstiges Territorium erreicht.

Weiter führt die Starinvestorin aus, dass wir bei solchen Wachstumsaktien inzwischen eine starke Korrekturperiode von fast elf Monaten sehen würden. Sowie auch, dass viele der Aktien durch den Abverkauf, teilweise einen starken Abverkauf, dieses Deep-Value-Territorium betreten hätten. Deshalb investiere Cathie Wood jetzt und würde sich darauf konzentrieren, auf die Top-Aktien mit ihrer größten Überzeugung zu setzen.

Dabei gibt sich Cathie Wood auch selbst überaus optimistisch, was ihre Aktienauswahl und ihren Portfolio-Ansatz angeht. Ihre ARK ETFs könnten demnach aufgrund dieser günstigen Bewertungen in den nächsten fünf Jahren eine durchschnittliche Rendite von 40 % pro Jahr erzielen. Ob das realistisch ist, das ist eine andere Frage. Es zeigt jedoch womöglich, dass für diese Starinvestorin jetzt Aktien wie Roku oder Teladoc Health neben weiteren Wachstumsaktien besonders preiswert sind.

Eine vertretbare Perspektive?

Aktien wie Roku oder Teladoc Health haben inzwischen um 50 % oder teilweise auch mehr nachgegeben. Die meisten Aktien mit einer starken Performance seit dem Ausbruch von COVID-19 sind deutlich korrigiert. Im Tech-Segment sind es vor allem die Schwergewichte und FAANG-Aktien, die die Indizes noch hochhalten. Trotzdem glaube ich, dass es vielerorts einen Tech-Crash gegeben hat und wir uns inzwischen bei solchen starken Unternehmen einem Territorium nähern, das sogar im Hinblick auf Deep-Value-Kriterien attraktiv sein könnte. Nur eben, dass man Bewertungsmaßstäbe für Wachstumsaktien anlegen muss.

Konkret hilft die Konzentration auf das Unternehmen selbst und den größeren Gesamtmarkt. Hier bin ich überzeugt, dass viele innovative Top-Aktien zu einem Preis gehandelt werden, der für die weiteren Aussichten definitiv günstig und chancenreich erscheint. Oder anders ausgedrückt: Ich teile im Wesentlichen die Position von Cathie Wood.

Der Artikel Roku, Teladoc, Sea Limited, Shopify & Co.: „Deep-Value“ ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku, Sea Limited, Shopify und Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku, Sea Limited, Shopify und Teladoc Health und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $1,140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1,160 Call auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.