Roku-Aktie: Brasilien im Fokus

·Lesedauer: 2 Min.

Für die Roku-Aktie (WKN: A2DW4X) ist die regionale Expansion noch nicht abgeschlossen. In diesen Tagen erkennen wir schließlich, dass der Streaming-Akteur den deutschen Markt langsam, aber sicher erobern möchte. Wenn auch zunächst mit der Hardware, aber immerhin.

Allerdings steckt hinter der Investitionsthese der Roku-Aktie vor allem eines: die digitale Plattform. Der Markt in Brasilien könnte jetzt in Zukunft ein relevanter Wachstumsmarkt sein. Zumindest zeigt eine Unternehmensnachricht, dass eine spannende Partnerschaft gelungen ist. Dem Wachstum dürfte das zumindest nicht abträglich sein.

Roku-Aktie: Brasilien im Visier

Wie das Management der Roku-Aktie zum Ende des Monats September verkünden konnte, ist eine Partnerschaft in Brasilien geglückt. Genauer gesagt handelt es sich bei dem Unternehmen, mit dem man kooperiert, um SEMP TCL. Hierbei handelt es sich wiederum um einen Fabrikanten von TVs und Smart TVs. Eine grundsätzlich spannende Ausrichtung.

Im Rahmen dieser Übereinkunft launchen die beiden Kollaborateure unter anderem die sogenannten SEMP Roku TV Models. Eine neue Serie, die in einer Größe von 32 bis 50 Inches kommen und die Verbraucher entzücken soll. Aber wo liegt der Vorteil dieser Übereinkunft?

Ganz einfach: Roku ist das vorinstallierte Betriebssystem auf diesen TVs. Das bedeutet, dass die Nutzer, die die jeweiligen Fernseher kaufen, aller Wahrscheinlichkeit nach über die Plattform hinter der Aktie streamen. Und sie erhalten dadurch Zugang zu einer ganzen Reihe von Streaming-Diensten wie den Klassikern, aber auch kostenlosen Formaten. Eben das, wofür die Plattform steht.

Grundsätzlich eine absolut interessante Nachricht per Ende September. Auch der brasilianische Markt dürfte schließlich für die Roku-Aktie ein Wachstumspotenzial besitzen. Streaming dürfte konsequent wichtiger auch in Lateinamerika sein. Beziehungsweise werden. Mit einer derzeitigen Penetrationsrate von 23,4 % (Quelle: Statista) und einem Nutzerkreis von 63,4 Mio. (prognostiziert, Statista) bis zum Jahre 2025 könnte der Markt sogar essenziell sein, um sich frühzeitig zu positionieren.

Was können wir hiervon mitnehmen?

Mein Key-Take-Away-Part mit Blick auf die Roku-Aktie ist in Anbetracht dieser Meldung: Das Wachstum ist lange nicht am Ende. Auch Brasilien könnte mittel- bis langfristig Potenzial besitzen. Oder vielleicht im Vorweihnachtsgeschäft, wenn sich in Lateinamerika mehrere Verbraucher in Richtung Streaming umrüsten. Und vielleicht einen solchen TV aus dem Hause SEMP TCL kaufen.

55,1 Mio. aktive Accounts könnten mit Blick auf eine globale Ausrichtung jedenfalls erst die Spitze des Eisbergs sein. Zumal es bei der Roku-Aktie zwar auch um Content geht. Wie jetzt beispielsweise der Launch einer neuen Staffel von This Old House zeigt. Aber eben auch um die Meta-Ebene hinter dem Content und den Diensten. Das könnte ein langfristig orientiert spannendes Erfolgsrezept sein.

Der Artikel Roku-Aktie: Brasilien im Fokus ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.