Rodeln: Geisenberger feiert 40. Weltcupsieg

Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat auch den zweiten Weltcup der Saison gewonnen und ein persönliches Jubiläum gefeiert. Die 29-Jährige gewann das erste Heimrennen der Olympiasaison in Winterberg vor ihrer Dauerrivalin Tatjana Hüfner und erreichte als erste Rodlerin überhaupt die Marke von 40 Weltcupsiegen.

Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat auch den zweiten Weltcup der Saison gewonnen und ein persönliches Jubiläum gefeiert. Die 29-Jährige gewann das erste Heimrennen der Olympiasaison in Winterberg vor ihrer Dauerrivalin Tatjana Hüfner und erreichte als erste Rodlerin überhaupt die Marke von 40 Weltcupsiegen.

"Bei mir ist es heute gut gelaufen, ich bin sehr zufrieden", sagte die Miesbacherin Geisenberger. Julia Taubitz wurde hinter dem US-Duo Summer Britcher und Erin Hamlin Fünfte, Dajana Eitberger fuhr auf Rang elf.

Als nächste Athletin kann Weltmeisterin Hüfner den 40. Weltcupsieg ins Visier nehmen. Die Olympiasiegerin von 2010 steht derzeit wie Sylke Otto bei 37 Erfolgen im Weltcup.

Loch fährt auf Rang zwei

Am Samstag war Olympiasieger Felix Loch bei schwierigen Witterungsbedingungen von Platz zehn auf zwei gefahren und hatte seinen zweiten Podestplatz im zweiten Rennen erreicht.

Bei den Doppelsitzern siegten die Weltmeister Toni Eggert und Sascha Beneckevor den Olympiasiegern Tobias Wendl und Tobias Arlt und den Lokalmatadoren Robin Geueke/David Gamm.

Mehr bei SPOX: Loch in Igls auf Rang drei | Siege zum Saisonauftakt für deutsche Rodler | Deutscher Dreifachsieg zum Saisonauftakt - Geisenberger vorne