Rocker-Tochter und Hollywood-Star: Das ist Eve Hewson

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 4 Min.

Der Netflix-Hit “Sie weiß von Dir” dürfte dafür sorgen, dass bald nicht nur das schöne Gesicht von Eve Hewson weltberühmt ist, sondern auch ihren Namen jeder kennt. Wenn wir euch nun sagen, dass ihr vollständiger Name Memphis Eve Sunny Day Iris Hewson ist, könnte euer erster Gedanke sein: Deren Eltern müssen Musiker sein. Und damit würdet ihr goldrichtig liegen. Doch ihre Karriere verlief nicht so, wie man es von einer Rockstar-Tochter vermuten würde.

BEVERLY HILLS, CA - FEBRUARY 22:  Actress Eve Hewson attends the 2015 Vanity Fair Oscar Party hosted by Graydon Carter at Wallis Annenberg Center for the Performing Arts on February 22, 2015 in Beverly Hills, California.  (Photo by Jon Kopaloff/FilmMagic)
Eve Hewson steht aufgrund ihrer faszinierenden Rolle in der Netflix-Hit-Serie "Sie weiß von Dir“ im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit (Bild: Getty Images)

In der Romanverfilmung “Sie weiß von Dir” spielt die irische Schauspielerin die rätselhafte Ehefrau des Psychiaters, mit der dessen Assistentin eine Affäre beginnt. Die verworrene Mischung aus Thriller, Mystery und (Dreiecks-)Beziehungsdrama sorgt bei zahllosen Netflix-Abonnenten für ratternde Köpfe und jede Menge Gesprächsstoff - und bei ihrer Hauptdarstellerin für den lange erarbeiteten Karriere-Boost.

Dass ihren Vater jeder kennt, wusste zunächst niemand

Eve Hewson hat dies ganz ohne Vitamin B geschafft, dabei hätte sie davon reichlich haben können. Bono ist ein Name, der schließlich nicht nur in der Musikbranche Türen öffnen dürfte, sondern auch in Hollywood. Doch, wie Hewson in der “Kelly Clarkson Show” erklärte, habe anfangs niemand gewusst, dass ihr Vater der berühmte Sänger von U2 ist.

Memphis Eve ist noch harmlos: Diese unfassbaren Namen gaben Promis ihren Kindern

“Niemand kennt meinen Nachnamen, was eigentlich toll ist. Ich heiße nicht Jagger oder McCartney oder sowas”, erklärt die Tochter des Rockers, der mit bürgerlichem Namen Paul Hewson heißt, und fügt hinzu: “Das ist gut!” Statt zu Beginn ihrer Karriere als “Tochter von” gehandelt zu werden, konnte sie ihren eigenen Weg gehen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Das tat die junge Irin, die zusammen mit Bono, Mutter Alison Hewson und der älteren Schwester in Dublin aufwuchs, indem sie zunächst an der Tisch School of the Arts in New York Schauspiel studierte und sich danach ins Casting-Chaos stürzte.

Dabei bewies sie ein geschicktes Händchen bei der Karriereplanung, denn bevor sie sich mit “Robin Hood” ins Blockbuster-Geschehen stürzte, übernahm sie kleinere Rollen in Qualitätsprojekten. In Steven Spielbergs “Bridge of Spies” spielte sie an der Seite von Tom Hanks, in “Cheyenne – This Must Be the Place” waren Sean Penn und Frances McDormand ihre Co-Stars, und in der historischen Arztserie “The Knick” versorgte sie als ehrgeizige Krankenschwester Clive Owens süchtigen Chirurgen mit Kokain.

Eve Hewson spielt Adele Ferguson in der Serie
Eve Hewson spielt Adele Ferguson in der Serie "Sie weiß von dir", die voller verdrehter Gedankenspiele ist. (Bild: ddp)

Privates bleibt privat

Mit der Thriller-Serie “Sie weiß von dir" hat sie sich zwar wieder ein verschrobenes, aber vieldiskutiertes Projekt ausgesucht. Sie wäre nicht die erste, die mit einem Netflix-Hit endgültig den Sprung zum Star schafft.

Netflix experimentiert: Ist das das Ende der Binge-Ära?

Dass damit auch ein vermehrtes Interesse an ihrem Privatleben einhergehen wird, dürfte der 29-Jährigen weniger gefallen. Alles, was sie in einem Interview mit “Bang Showbiz” verlauten ließ ist, dass ihre Dating-Situation im Corona-Lockdown “hoffnungslos” ist – und, dass sie ohnehin einen Roboter-Freund bevorzugen würde. “Es warten viele Enttäuschungen da draußen. Ich habe gehört, dass sie diese Roboter-Freundinnen entwickeln, hoffentlich machen sie auch bald Roboter-Freunde. Also glaube ich, dass ich einfach drauf warten werde. Denen kann man einfach den Stecker ziehen, wenn sie einen nerven.”

Die nächste Red-Carpet-Queen steht in den Startlöchern

Einen Vorteil dürfte ihre wachsende Bekanntheit jedoch für die Fashionista in ihr bringen. Eve Hewson liebt es, sich aufwändig zu stylen. “Ich bin ein totaler Make-up-Freak", sagte sie der “Vogue”. “Alle irischen Mädchen lieben Make-up, es ist wie ein Event. Ich liebe Farbakzente oder dunklen Statement-Lippenstift, oder hin und wieder auch etwas Verrücktes wie Neonfarben.” Auch bei Mode hat sie klare Vorstellungen. Neben Designer-Vintage wie Vivianne Westwood gehört ihr Herz vor allem Chanel. “Ich will eigentlich die ganze Zeit nur Chanel an mir haben.”

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Die nächste Red-Carpet-Queen steht also schon in den Startlöchern. Worauf sie sich nach der Corona-Krise jedoch vor allem freut, ist viel, viel Arbeit. “In erster Linie will ich wieder arbeiten und nie mit dem arbeiten aufhören, bis ich tot bin”, sagte sie der “Vogue”. So steil, wie ihre Karriere nach oben zeigt, dürfte das kein Problem sein.

VIDEO: Bonos Tochter Eve Hewson startet jetzt richtig durch